• LNADESGALERIE_DEZEMBER2016_AUSBLICK2017
    33:32
  • MP3, 192 kbps
  • 46.07 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Ausstellungen Klemens Brosch und Klasse Kunst ziehen noch ins Jahr 2017. Was danach in der Landesgalerie zu sehen sein wird, erklärt Dr. Gabriele Spindler, Ihres Zeichens Leiterin der Landesgalerie, im Interview. Hinzuweisen ist vorab aber noch auf die Matinèe am Sonntag, den 18. Dezember, wo Thomas Macho über die Verbindung von Kunst und Sucht einen Vortrag in der Landesgalerie halten wird, untermalt von Lesungen, Musik und einer Führung durch die Kunstausstellung „Klemens Brosch – Kunst und Sucht des Zeichengenies“.

In der Sendung zu hören ist ein Überblick über die Programmierung des ersten Halbjahres in der Landesgalerie.

 

Landesgalerie 2017

Das Jahr und zwar schon Ende Jänner, startet mit moderner Fotografie von Elgar Esser. Die Landesgalerie Linz präsentiert 2017 die erste museale Einzelschau des fotografischen Werkes von Elgar Esser in Österreich, Das zentrale Thema seines Schaffens – die Landschaft – wird im Mittelpunkt der Schau stehen. Durch seine klassischen Kompositionen und die Verwendung historischer Fototechniken reiht sich der ehemalige Becher-Schüler in die Tradition barocker Landschaftsmalerei und historischer Fotografie des 19. Jahrhunderts.

Die Ausstellung Aetas von Elgar Esser wird am Freitag, den 27. Jänner eröffnet.

 

Mitte Mai werden die unterschiedlichen Bauhaus-Beziehungen in Oberösterreich in einer Ausstellung präsentiert. Herbert Bayer ist wohl der bekannteste Protagonist, doch auch Einflüße anderer Künstler wie Rudolf Baschant, Hans Joachim Breustedt und Franz Öhner werden gezeigt. Zeitgenössische Bezüge erhellen auch gender-thematische Fragen oder Leerstellen.

Zu sehen wird die Bauhaus-Rezeption in unterschiedlichen Kontexten in der Ausstellung Bauhaus-Beziehungen in Oberösterreich ab 17. Mai 2017.

 

EINE andere Seite ist das Motto des neuen Kubin-Kabinetts, dass nicht nur renoviert und erneuert wurde, sondern eine ganz andere Seite des relativ bakannten Kubin eröffnet. Bei Alfred Kubin, der bekannt sein mag für seine dunklen Seiten, das Abgründige, das Abseitige, gilt es eine andere Facette zu entdecken. Wo der Abgrund … da der Humor nicht weit.

Das Kubin-Kabinett wird am 27. April eröffnet.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
18. Dezember 2016
Veröffentlicht am:
18. Dezember 2016
Thema:
Kultur Ausstellungen
Sprachen:
Tags:
, , , , , , ,
RedakteurInnen:
Neuwirth Pamela
Zum Userprofil
avatar
kundb kundb
presse (at) fro.at
4040 Linz