Gegenargumente f. FRO, 17.12.2016

Sendereihe
Gegenargumente
  • Zur Flüchtlingsdebatte
    56:11
audio
Warum „die schrecklichen Bilder von Moria“ nichts an der schrecklichen Lage der Flüchtlinge an Europas Außengrenzen geändert haben
audio
Die Moral und ihre großen Werte - nichts wert!
audio
Zur Bodenlosigkeit der Engels-Rezeptionen anlässlich dessen 200sten Geburtstags
audio
Arbeit und Reichtum im Kapitalismus
audio
Landwirtschaft im Kapitalismus
audio
Über systemrelevante Berufe in Corona-Zeiten und Arbeitslosigkeit
audio
Rassismus in den USA – woher er kommt und warum er nicht weggeht
audio
Zu den „HeldInnen der Arbeit“ in der Corona-Zeit und den angeblichen Lehren aus Corona
audio
Die Corona-Pandemie: Ein Lehrstück in Sachen Volksgesundheit
audio
Die Frau im Kapitalismus

Das Thema der Sendung:

Zur „Flüchtlingsdebatte“

Seit Monaten beherrscht das Flüchtlingsthema die öffentliche Debatte. Das österreichische Asylrecht wird zum x.Mal verschärft.

Wir bringen aus diesem Anlass in unserer heutigen Sendung Ausschnitte aus unserer zweiteiligen Sendung „Das Asylrecht und seine Kritiker“ vom Dezember 2013.

Wir beginnen mit einer Kritik der Sprüche von Asylfeinden über „Asylantenflut“ und „Asylmissbrauch“ und bringen dann Ausschnitte aus dem zweiten Teil der damaligen Sendung,

Im zweiten Teil geht es um die Frage, um was für ein Recht es sich beim Asylrecht handelt und inwiefern sich daraus auch der seit Ende des Kalten Krieges zunehmend unfreundlichere Ton gegenüber Asylwerbern erklärt.

Der vollständige Text zur Sendung „Das Asylrecht und seine Kritiker“ vom Dez. 2013 kann nachgelesen werden auf http://www.gegenargumente.at

Schreibe einen Kommentar