R(h)eingehört: Ein Kommentar zur Bundespräsidentenwahl

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Wahlkommentar
    07:40
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn
audio
R(h)eingehört Naturgärten
audio
R(h)eingehört zu richtig Kompostieren
audio
R(h)eingehört zu neue Formate in der Kammgarn Hard
audio
R(h)eingehört Ritual zu Lichtmess

Österreich hat gewählt – unser neuer Bundespräsident heißt Van der Bellen.

Die Vorarlberger Ergebnisse waren sehr deutlich.

Die Berichterstattung am Wahltag war erstaunlich, wurde ja bereits wieder Stoff für die Gerüchteküche produziert.

Meine persönliche Meinung ist, dass Politiker*innen durch diese Wahl dazu aufgefordert sind, sich an Fakten zu orientieren, gemeinsam Lösungen für aktuelle Themenfelder zu arbeiten und für Kontinuität und Stabilität zu sorgen.

Ebenso sind die Medien dazu aufgefordert, sich in ihrer Berichterstattung an Fakten zu orientieren und nicht über Möglichkeiten zu meditieren. Denn möglich ist sehr viel. Wahrscheinlich bedeutet aber eine 50 zu 50 Situation. Und solange keine Wahrscheinlichkeit entstanden ist, wird in der Gerüchteküche gewerkelt.

Schreibe einen Kommentar