Aufruf aus dem Kosmos „Jesus-Kornkreise bezeugen die Echtheit des Turiner Grabtuchs“

Sendereihe
Aufruf aus dem Kosmos
  • Aufruf aus dem Kosmos16_11_26
    60:58
audio
Spezialsendung- Hannes Wader zum seinem 76. Geburtstag am 23.06.2018
audio
Aufruf aus dem Kosmos - der Letzte! Ein letztes mal Aktuelles von der UFO-Offenlegungsfront
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Der Erste!
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Gibt es in der Bibel Hinweise auf außerirdische Raumschiffe?
audio
Aufruf aus dem Kosmos "Megalithkulturen als kosmisches Erbe der Menschheit"
audio
Aufruf aus dem Kosmos - "Indigene Völker und deren Kontakte zu Sternenwesen"
audio
Aufruf aus dem Kosmos "70 Jahre UFO-Absturz in Roswell & Mumienfund in Peru 2017"
audio
Aufruf aus dem Kosmos - Zeitlinien, Parallelwelten und Zeitreisen
audio
Aufruf aus dem Kosmos: Nibiru - was ist dran an diesem mysteriösen Planeten-X?
audio
Aufruf aus dem Kosmos zum Thema "KI" – Künstliche Intelligenz
Ausgabe 131
26. November 2016, 18-19 Uhr
Radiofabrik Salzburg
Mit Jay Goldner, dem österreichischen Kornkreis-Forscher und erfahrenen Experten für Grenz-Phänomene als Studiogast.
Inhaltlich bewegen wir uns in dieser Radiostunde entlang von Jay´s neuestem Buch mit dem Titel „Die Wahrheit über das Jesus-Foto. Das Turiner Grabtuch entschlüsselt“
Jay Goldner hat kürzlich ein Menschheitsrätsel gelöst, dem tausend Autoren und Studien vor ihm nicht dahinter gekommen sind. Zudem lag es vorerst garnicht in seiner Absicht die Jahrtausendfrage „Wie kam das Antlitz Jesu auf das Tuch?“ zu beantworten. Angeregt durch zwei spezielle, sogenannte Jesus-Kornkreise aus 2010 führte er eine Reihe von Experimenten durch, die schliesslich seine Findung wissenschaftlich bestätigten.
Die Konsequenz aus seinen Findungen ist gewichtig: Die Art und Weise der Belichtung des „Grabtuchs“ zeigt, dass es gar kein Grabtuch, sondern ein Aufstiegstuch ist! Denn der gefundene biologisch-chemisch quantenphysikalische Ablauf des Abbildungsvorgangs belegt, dass Jesus nicht tot gewesen sein kann. Auch eine Serie weiterer Indizien weisen aus dem neuen Blickwinkel darauf hin, dass Jesus die Kreuzigung überlebt hat und gerettet wurde.
Goldners Entdeckung unterstreicht die Echtheit des Tuches, das zugleich die welterste Fotografie der Weltgeschichte ist. Zum anderen impliziert das meistuntersuchte Relikt nunmehr endgültig die reale historische Existenz von Jesus und die Möglichkeit jedes Menschen, ebenso in höhere Dimensionen aufzusteigen und Unsterblichkeit zu erlangen.
Die Kirche, die das Tuch immer noch als mittelalterliche Fälschung ausweist, hat jahrtausendelang den Gläubigen wesentlichste Fakten der spirituellen Menschheitsentwicklung vorenthalten. Goldners Untersuchungen sind ein Quantensprung in der 118-jährigen Grabtuchforschung und im wahrsten Sinne des Wortes sensationell.    http://jesusfoto.at/           http://www.kornkreiswelt.at/
„Die Wahrheit über das Jesus-Foto. Das Turiner Grabtuch entschlüsselt“
ist 2016 im Omega-Verlag erschienen; ein Imprint der Verlag >Die Silberschnur< GmbH;
ISBN: 978-3-89845-508-4
Ein kleiner sendungsgeschichtlicher Hinweis in eigener Sache: Jay Goldner war in der Sendung vom Oktober 2006 (also vor 10 Jahren) der allererste Gast in der damals noch jungen, knapp 1-jährigen Aufruf-Radiosendung in der Radiofabrik. Und schließlich wieder die vergangenen 3 Jahre regelmäßig im Herbst, zweimal zusammen mit seinem Forscherkollegen Günther Schermann.
Links zum Nachhören dieser Sendungen:
Also, wir freuen uns wieder auf offene Ohren-Herzen!
Claus, Manu und Rüdiger (der Zeitreisende)

Bilder

austausch-banner
200 x 125px
Die-Wahrheit-ueber-das-Jesus-Foto_Cover_WEB-71a9c588
250 x 250px
Jay-klein
413 x 413px

Schreibe einen Kommentar