Gernot Jochum-Müller der „Changemaker“

Sendereihe
R(h)eingehört
  • Rheingehoert Gernot Jochum-Mueller Kennelbach
    12:23
audio
R(h)eingehört Plakataktion des Vereins Amazone Bregenz
audio
R(h)eingehört zum Ausstellungsprogramm des Palais Thurn und Taxis
audio
R(h)eingehört Stimmen von Teilnehmern an den "Coronademonstrationen"
audio
R(h)eingehört "gelobt und mitssverstanden Mohammed"
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn

Vor einem Monat hat Ashoka Österreich Gernot Jochum-Müller in das weltweite Ashoka-Netzwerk aufgenommen. Ashoka ist seit 1980 auf der Suche nach Menschen, die nicht profitorientiert arbeiten, sondern sich für einen positiven Wandel in der Gesellschaft einsetzen.  Social Entrepreneurs nennt man heute Frauen und Männer, die sich innovative Konzepte zur Lösung gesellschaftlicher Probleme einfallen lassen. Im Interview erzählt Gernot  über Initiativen in seiner Jugend, wofür er sich heute noch engagiert und was sich durch Ashoka für ihn verändert hat.

Schreibe einen Kommentar