• Wochenrückblick FROzine vom 18.11.2016
    08:18
  • MP3, 192 kbps
  • 11.41 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Am Freitag, den 11.November berichtete FROIzine, dass

sich Insgesamt 13 000 Interessierte über die Medienwerkstatt Linz mit zum Teil kritischen Inhalten an der lokalen Medienlandschaft beteiligt haben. Harald Wildfellner, der Geschäftsführer der Medienwerkstatt, hat mit uns über die genauen Auswirkungen der Budgetkürzung gesprochen. Was bedeuten Einsparungen im Bildungsbereich für Gesellschaft und Demokratie ? Dann hat Judih Richter mit uns über ihr Konzept mobiler Theater-Inszenierungen gesprochen. Sie ist Schauspielerin und Mitglied des Theater-Kollektivs „Musentempel“ und will vermehrt in Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen und Gefängnissen spielen. Danach war Erwin Hehenberger , Obmann der Linzer Tafel, Gast im Studio.Sein Motto lautet : „Versorgen statt entsorgen“

                                                                                                                          https://cba.fro.at/ondemand?id=328491

Montag, den 14.November

#ohneunsvielspaß heisst jene Plattform, die es Frauen ermöglicht, sich parteiunabhängig in Oberösterreich für die Anliegen der Frauen zu engagieren. Sie sind nicht bereit, einfach zu akzeptieren, daß die Hälfte der Bevölkerung keine Stimme in der Landesregierung hat.

Elisabeth Neubacher von Radio B 138 in Kirchdorf hat nun eine 8-teilige Sendereihe zu den Forderungen der Frauen gestaltet. Am 14.November starteten wir mit der ersten Sendung, in der die Forderungen der 2.Paralell-Regierungssitzung Oberösterreichs thematisiert wurden.

Diesmal hatten wir wieder den Ergo-Expresss mit wissenschaftlichen Meldungen dabei.

Gestaltet hat diese Sendung Claus Harringer.                                       https://cba.fro.at/ondemand?id=328205

 

Am Dienstag, den 15.November

hatten wir Galia Baeva und Beate Helberger in unserem Studio zu Gast. Sie sind die Koordinatorinnen des Projektes „Inter action“ Der Linzer Bildungsverein „das kollektiv“ will mit „Inter action“ einen Lehrgang anbieten, der jungen Migrant*innen und jungen Geflüchteten den Anschluss an weiterführende Bildungseinrichtungen erleichtert.Ein Bildungslabor mit dem Titel „Displays of Knowledge“ ist über das Thema „Wissenproduktion zwischen Hegemonie und Versprechen“ ist in Arbeit. Ein- und Ausschlüsse von formellem Wissen und die Anschlußfähigkeit von Bildungsangeboten für junge Geflüchtete stehen im Mittelpunkt. Ebenso die Frage, welche Orte als Orte der Wissensproduktion überhaupt anerkannt sind.

Danach ein Beitrag von Angelika Miesenberger , die das Unlimited Festival in Wels besucht und sich dort mit Künstler*innen und dem Veranstalter unterhalten hat.

Mittwoch, den 16.November

Martin Wassermair moderierte an diesem Mittwoch eine Studio-Diskussion mit der Überschrift : „Linz auf Sparkurs – Budgetsanierung oder Kahlschlag?“ Mit Jürgen Affenzeller (Redaktionsleitung Tips Linz-Stadt) und Stefan Miejski (Redaktionsleitung Bezirksrundschau Linz) sprach Martin Wassermair über die Linzer Budget-Konsolidierung, die das Einsparungsvolumen von insgesamt 20 Millionen Euro kaum einen Politikbereich verschont. Nicht nur, ob die beschlossenen Masznahmen nachhaltig sind, sondern auch, welche Konsequenzen für eine weitere Stadtentwicklung zu erwarten sind, wird in dieser FROzine erörtert. Können unter derartigen Vorzeichen eigentlich die großen gesellschaftlichen Belange der Kommunalpolitik gestemmt werden ?

Moderation: Martin Wassermair https://cba.fro.at/ondemand?id=328483

 

Am Donnerstag, den 17.November

bekamen Karl Koczera und David Haunschmidt Besuch im Studio. Kathrin Köppert und Kathrin Köppert waren zu einem Live-Interview eingeladen und sprachen über die Filmreihe „Angstflimmern“ von der Linzer Kunstuni. Kathrin Köppert und Sabrina Kern haben Titel wie „Paranoid“ von Kethleen Daniel aus 2010 und „The Horizon“ von Maja Cule‘ zusammen mit „Die Angst vor der Angst“ von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1975 programmiert und geben Orte und Termine bekannt. Wir sprachen mit ihnen über die gemeinsame Klammer (Die Angst im Film) und Hintergründe in der Filmgeschichte.

Wir berichteten ausserdem über die Eröffnung der Ausstellung „Mein Universum“ im Kunstraum Goethestrasse und sprachen mit Beate Rathmayr über die Künstlerinnen und ihre Werke.

Volkmar Baurecker war Teilnhemer des Kurses „Gestaltungskompetenzen für Engagierte im Mühlviertel“ und bereichtet über Projekte, Teilnehmer*innen und über die zünftige Abschlussfeier. https://cba.fro.at/ondemand?id=328491

 

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
18. November 2016
Veröffentlicht am:
18. November 2016
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
RedakteurInnen:
David Haunschmidt, Karl Koczera, Martin Wassermann
Zum Userprofil
avatar
Karl Koczera
koaldesign (at) gmx.at
4040 Linz Autriche Europe