Hat Medienkompetenz in Linz ausgedient?

Podcast
FROzine
  • Infomagazin_FROzine_11.11.2016_18h-19h
    59:59
audio
17:38 Min.
Beitrag: Linzpride 2022
audio
59:02 Min.
FROzine: Sie hätten uns fragen sollen
audio
09:47 Min.
Wir für alle
audio
50:00 Min.
Parlamentswahlen in Frankreich 2022
audio
22:51 Min.
Sie hätten uns fragen sollen
audio
59:22 Min.
Linzpride: ein queerer* Feiertag, aber nicht alle feiern
audio
50:12 Min.
"Freitag ist ein guter Tag zum Flüchten"
audio
50:00 Min.
Das Hier und Jetzt aus weiblicher Sicht
audio
19:47 Min.
Es gibt nur diese eine Welt für uns alle
audio
50:00 Min.
Grundrechte für die Umwelt

Mit der Schließung der Medienwerkstatt Linz stehen zahlreicher Bildungsangebote im Bereich Fotografie, Film und Radio auf dem Spiel. Das dort vermittelte Wissen hat in den vergangenen Jahren nahezu 13.000 Interessierten ermöglichst, sich an der lokalen Medienlandschaft zu beteiligen und kritische Inhalte in spannenden Formaten mit der Öffentlichkeit zu teilen. Im Gespräch mit Harald Wildfellner, dem Geschäftsführer der Medienwerkstatt konnten wir gestern nicht nur über die genauen Auswirkungen der Budget-Kürzungen sprechen, sondern auch auf die Visionen und Betätigungsfelder der Einrichtung zurückblicken. Im Zentrum stand dabei stets die Frage: Inwiefern gefährden Einsparungen im Bildungsbereich die Demokratie sowie die Potentiale einer offenen Gesellschaft?

Im zweiten Teil der Sendung stellt FROzine das Projekt Theater im Einsatz vor. Judith Richter, Schauspielerin und Mitglied des Theater-Kollektivs Musentempel, hat mit uns über ihr Konzept mobiler Theater-Inszenierungen gesprochen, mit dem sie sich ab 2017 auch vermehrt im Rahmen von Worskshops an Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäuser, Altenheime und die Justizanstalt wenden möchte.

Zuletzt gibt es dann, wie jeden Freitag, den FROzine Wochenrückblick, diesmal gestaltet von Karl Koczera.

Die cc-Musik der Sendung stammt von Jeff Cocaneur & Dave Howes.

Durch die Sendung führt David Haunschmidt.

Schreibe einen Kommentar