Panoptikum V – der Hörblick ins Ländle: Philosophicum Lech 2016

Sendereihe
Panoptikum V – der Hörblick ins Ländle
  • SendungPhilosophicum2016
    55:00
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: Europa hart an der Grenze
audio
Literaturfrühstück mit dem Literaturhaus Liechtenstein im TAK
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: Vortrag von Arno Dalpra zum Thema Gewalt mit Diskussionsrunde
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: "Motivierte Kinder - authentische Lehrpersonen.", eine Buchpräsentation
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: Medienempfang des Landeshauptmannes 2017
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle mit einem "Salon d'amour" aufgenommen kurz nach den Dezemberwahlen
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: "Heirate dich selbst"
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle blickt nach Tirol zum Europäischen Forum Alpbach 2016
audio
Panoptikum V - der Hörblick ins Ländle: ERNTEDANK

Thema des 20. Philosophicum Lech war über „Gott und die Welt“ zu sprechen, klingt auf den ersten Blick beliebig: Eine Rede über alles und nichts. Auf den zweiten Blickverbergen sich hinter dieser Formel die entscheidenden Fragen des Menschen, jene Fragen, denen sich auch die Philosophie seit mehr als zwei Jahrtausenden widmet. Es sind große und kleine Fragen, die Fragen nach dem, was die Welt im Innersten zusammenhält, und die Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen menschlichen Lebens und Zusammenlebens, die Fragen nach den großen Entwürfen und Einsichten und die Fragen nach dem kleinen Glück, die nicht nur die Philosophie umtreibt, bewegt und am Leben erhält.

Marco Dilsky war für Proton – das freie Radio beim Philosophicum Lech dabei und hat aus den verschiedenen Gesprächen eine Sendung zusammengestellt.

Zu hören sind:
# Konrad Paul Liessmann „Über Gott und die Welt“
# Lambert Wiesing zum Thema „Luxus“
# Mouhanad Khorchide über verschiedene Gottesvorstellungen, eine barmherzige islamische Theologie, die den Menschen würdigt
# Heinz Bude über“Die Stimmung der Jetztzeit zwischen Gottessehnsucht und Systemfatalismus“

Weitere Infos zum Philosophicum Lech gibt es hier: www.philosophicum.com

Schreibe einen Kommentar