KL#15 – landwirtschaftliches Ausbildungszentrum

Sendereihe
Kernlandmagazin
  • 20161110_KLM_ABZ Hagenberg_vom20161028_55-35
    55:35
audio
KL#151: Schutz der Fledermaus- und Vogelwelt
audio
KL#150: GenussFAIRteiler
audio
KL#149: Arbeiten in der Region
audio
KL#148_Freistadt 2020
audio
KL#147_Naturerlebnis und Bewegung
audio
KL#146_24-Stunden-Betreuung
audio
KL#145: Sport und Nachwuchs
audio
KL#144: Herausforderungen an den öffentlichen Verkehr
audio
KL#143: Blaudruck in Gutau
audio
KL#142_Fridays for Future

Ab September 2017 gibt es mit dem Standort Hagenberg ein neues, zentralisiertes landwirtschaftliches Ausbildungszentrum. Aus den landwirtschaftlichen Fachschulen Freistadt, Katsdorf und Kirchschlag wird eine Schule. Josef Gossenreiter (Direktor der LFS Freistadt) und Franz Hofstadler (Direktor der LFS Kirchschlag) erläutern die Gründe für die Zusammenlegung und stellen das neue Schulmodell vor. Es soll grundsätzlich unterschiedliche Fachrichtungen geben: Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, Landwirtschaft und ein fachrichtungsübergreifendes koedukatives Modell. Zusätzlich wird die Möglichkeit zu zusätzlicher Spezialisierung in den einzelnen Fachrichtungen gegeben.

Neben dem Schulmodell werden auch die Standpunkte der neuen Schule zu allgemeinen landwirtschaftlichen Themen wie Biolandwirtschaft und Gentechnologie diskutiert.

Es wird darüber informiert was Gentechnik ist […] Aber es muss diese Information relativ wertfrei sein, also die Schüler sollen sich auch im Grunde selber eine Meinung bilden können, wenn sie genug Basis haben dafür zu entscheiden. Aber es ist natürlich so, dass Österreich eine gentechnikfreie Region ist […] und wird es wahrscheinlich auch bleiben, sehe ich auch als großen Vorteil. (Franz Hofstadler)

Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist hier auf dorfTV zu sehen.

Sendezeiten:
Do, 10.11. um 18:00
Fr, 11.11. um 13:00
Sa, 12.11. um 10:00

Die Sendung gibt es auch in unserer Radiothek zum Nachhören.
Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist ab Freitag auf dorfTV zu sehen.
Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Schreibe einen Kommentar