• 2016-11-06_genderfrequenz
    58:55
  • MP3, 125.91 kbps
  • 53.07 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In der heutigen genderfrequenz hören wir Ausschnitte aus dem Vortrag „Man wird ja wohl noch sagen dürfen“ – Ein Überblick zum heutigen Antifeminismus und Backlash“ von Anne Wizorek, den sie am 14. Oktober 2016 in Graz gehalten hat.

Wir waren bei der Elevate-Diskusion „Anti-Social Media? Online Extremismus, Shitstorms, Falschmeldungen – Strategien zur Gegenwehr“ dabei. Auch davon gibt es heute Ausschnitte zu hören.

Außerdem haben wir mit der Grazer Künstlerin Hanna Rohn über ihr neues Projekt „Collateral Damage“ gesprochen. Gemeinsam mit Signhild Wærsted aus Norwegen sind die beiden das Performance-Duo ROHN/WÆRSTED. „Collateral Damage“ ist von 24.-26. November 2016 in Graz im Theater am Lend zu sehen. Die Performance thematisiert den weiblichen Körper als Austragungsort und Projektionsfläche von gesellschaftlichen Konflikten.

Und es gibt wieder die Kolumne „Feministisches umagaunan mit Kaya“ zu hören.

 

Collateral Damage