• "Wer vom Faschismus keinen Begriff hat, wird von ihm überrumpelt"
    19:53
  • MP3, 206.71 kbps
  • 29.42 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Der Schriftsteller Erwin Riess war am 6. Oktober 2016 auf Einladung von LIBIB und Linzer KPÖ in Linz zu Gast.

Thema der Lesung – mit anschließender Diskussion – „Die Dritte Republik und ihre Profiteure“.

Bei seiner Lesung trug Riess auch sein Vorwort zum 2016 im Mandelbaum-Verlag erschienenen Buch „Rechtsextremismus Band 2: Prävention und politische Bildung“ vor.

In diesem politikwissenschaftlichen Text veranschaulicht Riess gut nachvollziehbar, was er schon im Titel andeutet: die Auseinandersetzung mit rechten bis rechtsextremen Parteien erfordert exakte Definitionen der jeweiligen politischen Strömungen, um nicht im verallgemeinernden und verharmlosenden Strudel des „Rechtspopulismus“ unterzugehen.

Danke an Erwin Riess für die Erlaubnis, diesen Text als Tonaufnahme ins Netz zu stellen.

Erich Klinger, 13. Oktober 2016

P.S.: in der Nachhörfassung des Frozine vom 13. Oktober ist zudem der vollständige Text „Vorwahlherbst am Wörthersee“ zu hören, siehe/höre https://cba.fro.at/326036