• 27 Olaf Lingenhöle 031016
    27:05
  • MP3, 128 kbps
  • 24.81 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Das Thema »Geld« im Roman

Olaf Lingenhöle schreibt einen Blog mit Gedichten und Kurztexten. 2008 erschien sein Buch »Dem Wahnsinn gewachsen«. Derzeit arbeitet er an einem »Geldroman«. Er hat Volkswirtschaft studiert und sein Hobby ist das Chorsingen. Im Gespräch mit dem Autor geht es ums Schreiben, um Bücher und um seine persönliche Geschichte.

Die in der Sendung erwähnte Literatur:

Amering 2007: Michaela Amering und Margit Schmolke, Recovery; Das Ende der Unheilbarkeit

Blanchard 2006: Olivier Blanchard und Gerhard Illing, Makroökonomie, Pearson Education, München

Braun 2012: Christina von Braun: Der Preis des Geldes; Eine Kulturgeschichte, aufbau, Berlin

Brodbeck 2009: Karl-Heinz Brodbeck, Die Herrschaft des Geldes, WBG, Darmstadt

Cameron 2003: Julia Cameron, Von der Kunst des Schreibens, Knaur, München

Lingenhöle 1993: Olaf Lingenhöle, Das ökonomische Probelm der Regenwaldabholzung in Ghana, Diplomarbeit, Wien

2008: Dem Wahnsinn gewachsen; Über den Umgang mit der bipolaren Störung aus der Sicht eines Betroffenen, Pro Business, Berlin

Mekiffer 2016: Stefan Mekiffer, Warum eigentlich genug Geld für alle da ist, Hanser, München

Pauls 2016: Alan Pauls, Geschichte des Geldes, Roman, Klett-Cotta, Stuttgart

Türcke 2015: Christoph Türcke, Mehr! Philosophie des Geldes. C.H.Beck, München
Zola 1891: Émile Zola, Das Geld, Roman

Der erwähnte Blog von Olaf Lingenhöle ist:

http://lingola.blogspot.co.at/

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
03. Oktober 2016
Veröffentlicht am:
13. Oktober 2016
Ausgestrahlt am:
03. Oktober 2016, 08:00
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
Zum Userprofil
avatar
Judit Kovacs
judit.kovacs (at) akis.at
2103 Langenzersdorf