• 2016.10.11_1800.10-1850.10__FROzine
    49:18
  • MP3, 192 kbps
  • 67.71 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

… wehrt sich gegen die „Mühlviertlerisierung“ von Linz. Unter dem Motto #nobridge fordern die Regionären den Abriss sämtlicher Donaubrücken, um die 48.000 „Wirtschaftsflüchtlinge“ aus dem Mühlviertel, die nach Linz pendeln, zu stoppen. Diese seien verantwortlich für die „erbärmliche Verkehrssituation“ und „unverständliches Sprachgewirr“ sowie „schreckliche Großveranstaltungen wie zb das Kronefest“.

„Die Mühlviertler nehmen uns die Arbeits- und Parkplätze weg!“, „Mühlviertlerflut stoppen!“ oder „Regionalität hat ihre Grenzen!“ propagieren die Regionären u.a. auf Twitter. Wer es bis jetzt noch nicht gemerkt hat: Es handelt sich dabei um ein Satireprojekt, eine Persiflage auf die rechtsextremen Identitären. Wie man mit Humor und Satire auf diese rechtsextremen Tendenzen reagieren kann, ist somit das Thema der heutigen FROzine-Ausgabe.
Günther Ziehlinger vom KV KAPU wird uns über die „Konferenz der Begrenzten“ berichten. Diese beschäftigt sich am 14. und 15. Oktober in der KAPU mit aktuellen Phänomenen rechtsextremer Strömungen und der Begegnung selbiger mit humoristischen Mitteln. In mehreren Vorträgen und Diskussionen soll erörtert werden, inwiefern Satire und Humor für politischen Aktivismus hilfreich sein können. Die bisherigen Erfahrungen der „Regionären Bewegung“ wird auch Thema dieser Konferenz sein.
Dazu gibt es bei der Konferenz der Begrenzten folgende Vorträge:
Bernd Schulter, Wien (vonnichtsgewusst-Kollektiv, http://vonnichtsgewusst.blogsport.eu):
Vortrag über die Historie der österreichischen Identitären Bewegung mit Fokus auf die Entwicklung der letzten 2 Jahre, ihrer politischen Verortung und ihrer internationalen Netzwerke.
Johannes Grenzfurthner, Wien (Gründer der Kunst- und Theoriegruppe monochrom. lehrt Kommunikationsguerilla an der Kunstuniversität Linz):
Vortrag: Context Hacking, Kommunikationsguerilla und die Zukunft der Subversion
Thomas Duschlbauer, Linz (Kommunikations- und Kulturwissenschafter):
Der Vortrag widmet sich anhand von Fallbeispielen den unterschiedlichen Methoden von Kommunikationsguerilla, lotet das Potenzial von Ironie und Satire als Ausdruck von Protest aus und befasst sich zudem kritisch mit dem Diskurs unserer Gegenwartskultur.
Die Konferenz der Begrenzten ist ein Projekt des KV KAPU, das im Rahmen des Innovationstopf 2016 vom Land Oberösterreich gefördert wird.
Im zweiten Teil der Sendung (ab Min. 36) geht es um „Into the Web“ – das Online-Journal über die Zukunft des Web – erstellt von Studierenden der Webwissenschaften. Die Ausgabe 2016 steht unter dem Motto „Kontrolle“. Letzte Woche fand dazu der Magazin-Release in der Tabakfabrik Klub Kantine statt, im FROzine gibt es kurze Ausschnitte der dort Vortragenden zu hören.
Abschließend gibt es noch Kurzmeldungen zum Internationalen Mädchentag und zum Internationalen Coming Out Day, die beide am 11. Oktober sind.
Musik (CC): Alban Lepsy, David Löhstana, Ben OThman
Moderation: Michael Diesenreither
Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
11. Oktober 2016
Veröffentlicht am:
11. Oktober 2016
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Michael Diesenreither
Zum Userprofil
avatar
Michael Diesenreither
michael.diesenreither (at) fro.at
4020 Linz