• 2016_10_01_pura_vida_highlife
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

1957 erlebte Ghana seine Unabhängigkeit, drei Jahre später, 1960, folgte Nigeria nach. In London manifestierte sich schon kurz davor eine afrikanische Musikszene, die West- und Südafrikanische Musik, mit lateinamerikanischen Elementen und Jazz verband. Zwischen Ghana, der ehemaligen Goldküste, Nigeria und London kam es zu einem regen musikalischen Austausch. Melodisc etablierte sich damals als das Label der Szene und versorgte den westafrikanischen und britischen Markt mit einer Mischung aus Calypso, Mambo und Jazz, die schließlich Highlife genannt wurde und eine Frühform des Highlife war, der mit Fela Ransome Kuti in den Siebzigern, ausgehend von Nigeria, weltweiten Bekanntheitsgrad erlangte.

 

Pura Vida Sounds On Demand Player:

http://cba.fro.at/ondemand?series_id=245

 

Text und Schnitt: Phonül

Moderation: Travelling Matt

 

http://www.facebook.com/puravidasounds

http://www.konkord.org

 

Quellen:

Highlife On The Move – Selected Nigerian & Ghanaian Recordings from London & Lagos 1954-66, Soundway Records, 2014, 3LP + 7”

 

Tracklist:

 

01 Fela Ransome Kuti & His Koola Lobitos – Nigerian Independence

02 The Quavers – Kitch

03 Afro Rhythm Kings – Marabi Dance

04 Buddy Pipp´s Highlifers – Ghana Special

05 Buddy Pipp´s Highlifers – Georgina

06 West African Swing Stars – Omo Africa

07 Ginger Folorunso Johnson & His Afro-Cuban Band – Highlife No. 5

08 Kwamalah Quaye Sextetto Africana – Son Of Africa

09 Nigerian Union Rhythm Group – Abeni

10 West African Rhythm Brothers – Egbe Mi

11 Willie Payne & The Starlite Tempos – Wa Sise

12 Steve Rhodes  & His London Hi-lifers – Oju Rere

13 Chris Ajilo & His Cubanos – Afro Mood

14 Lord Ganda & Rubert Nurse´s Calypso Band – Ghana, Forward Forever

15 Rans Boi´s African Highlife Band – Highlife Comes To Europe