Heimat gehört uns allen

Sendereihe
Brisant
  • Heimat gehört uns allen
    58:23
audio
Wir sind die Frauen der Igbo Community Tirol...
audio
Die Grünen in Regierungsverantwortung - zwischen Umweltschutz und Menschenwürde
audio
Hommage an die Corona-Fensterkonzerte in der Schillerstraße
audio
Chiapas Teil 2 – Weshalb ist Menschenrechtsbeobachtung sinnvoll und notwendig?
audio
Klima im Allgäu
audio
Das bedingungslose Grundeinkommen - Ein gutes Leben für ALLE?
audio
Die Mobilitätskrise - mehr als nur Technik
audio
Demokratie in der Krise – Krise in der Demokratie
audio
Revolution für das Klima. Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen.
audio
Rettet das Dorf -

Der Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen setzt bei der Plakatkampagne für die Wahl auf den Begriff „Heimat“.

Viele sehen dabei den Versuch im rechten Lager Wählerstimmen zu fischen, denn so viel Heimatliebe findet sich sonst nur auf ÖVP- und FPÖ-Plakaten.

Für ihn, so meint Van der Bellen „geht dies allerdings einher mit der Verpflichtung, dass sich auch alle in dieser Heimat Österreich wohlfühlen können“.

Professor Wolfgang Meixner, der im Philosophischen Café in Kufstein mit den Teilnehmerinnen über den Begriff Heimat diskutierte meint dazu: „Heimat wird oft falsch und verkürzt als ausschließliches Narrativ der Konservativen und Rechten verstanden. Dabei gab und gibt es auch ein „linkes“ Verständnis von Heimat, das allerdings in den letzten Jahrzehnten kaum mehr im politischen Bewusstsein steht.

In dieser Veranstaltung ging es um die Herkunft des Heimatbegriffs und, warum Heimat nicht ausschließlich ein konservativ-rechtes Programm sein muss und darf.

Wir bringen heute Auszüge aus einen Audiomitschnitt von Wolfgang Meixners Impulsreferat und der anschließenden Diskussion über die unterschiedlichsten Heimatbegriffe.

Schreibe einen Kommentar