• 26 Anita Natmeßnig 190916
    27:13
  • MP3, 112 kbps
  • 21.81 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„…Anita Natmeßnig, Anita Natmeßnig, der Name kommt mir bekannt vor; war das nicht die mit diesem Film über das Sterben...?“ fragte mich eine Bekannte, als ich ihr über meine Interviewpartnerin erzählte. „…war sehr berühend…“ kam dann die Ergänzung.

Ja, um genau die geht es heute.

Anita Natmeßnig ist Theologin, Filmemacherin, Psychotherapeutin – aber vor allem ist sie eine Schreiberin.

Als ich das erste Mal die Homepage von Anita Natmeßnig angeklikkt habe, traf mich ihr Anblick und ihre Ausstrahlung wie ein Stromschlag. Geballte Ladung positive Energie, Stärke, aber auch Zärtlichkeit und dieses gewisse „Meine-Beste-Schulfreundin“-Lächeln aus einem strahlenden Wesen.

Sie soll über den Tod geschrieben haben? Und was für ein Buch! „Zeit zu sterben, zeit zu leben – Erfahrungen im Hospiz“ – müsste als Pflichtlektüre im Unterrichtsbetrieb behandelt werden.

Leider ist das Buch vergriffen, und die Neuauflage, durch einen neuen Verlag, mit dem von diesem Verlag gewünschten neuen Titel „Was zählt, ist dieser Augenblick“ geht ein wenig im Buchmarktdschungel unter. Obwohl es sich ja um dasselbe Buch handelt.

Wir trafen Anita Natmeßnig in ihrer Praxis, um mehr über sie und „ihr Feuer zum Schreiben“ zu erfahren.

Denn sie hat auch noch ein anderes, wunderbares Buch geschrieben, über Adolf Holl.

http://www.anitanatmessnig.at/

https://www.amazon.de/Zeit-sterben-leben-Erfahrungen-Hospiz/dp/3222133077

http://www.anitanatmessnig.at/download/Info_Holl-Buch.pdf

http://www.literaturhaus.at/index.php?id=3980

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
19. September 2016
Veröffentlicht am:
25. September 2016
Ausgestrahlt am:
19. September 2016, 09:45
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
Zum Userprofil
avatar
Judit Kovacs
judit.kovacs (at) akis.at
2103 Langenzersdorf