Doppelsendung: „Wenn ich das Lied höre, dann rieche ich meine Heimat …“ / Schene Liada – Harbe Tanz

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • Eigenklang_2016_09
    59:34
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

Diesmal gibt es eine Doppelsendung von Eigenklang.

Den ersten Teil hat Priska Seidl im Rahmen des Seminars „Studierende machen Radio“ am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie gestaltet. Sie präsentiert darin den in Wien aktiven Chor cantus iuvenis, der in ladinischer Sprache singt. Dabei bekommen wir auch Einblicke die Geschichte und Tradition der ladinischen Sprachegruppe in Südtirol.

Im zweiten Teil präsentiert Rudolf Pietsch die 2015 in der Reihe Tondokumente zur Volksmusik in Österreich erschiene Doppel-CD Schene Liada – Harbe Tanz. Die auf diesem Tonträger gesammelte Musik gibt einen Einblick in die Volksmusik in Wien im 19. und frühen 20. Jahrhundert und ist eine Zusammenstellung von historischen Aufnahmen und Interpretationen alter Lieder und Tänze durch Musiker und Musikerinnen aus Wiener Volksmusikszene.

_______________

Playlist:

Nußdorfer Walzer – Neue Wiener Concertschrammeln

Mia ciasa – cantus iuvenis

Ave Maria – cantus iuvenis

Ich denke dein – cantus iuvenis

Les flus de munt – cantus iuvenis

Aroeder – cantus iuvenis

Original Wiener Ländler – Buschetty Quartett

Wiener Ländler – Andrea Hampl

Klarinett-Dudler – Trude Mally, Ottokar Drapal, N.N

Slibowitz Tanz – Rudi Strohmayer

Der Schwarze Tauber – Edi Stadler, Rudi Hermann und Friedrich Schott mit Schrammel Quartett

Schreibe einen Kommentar