Selbstbestimmt=Selbstverständlich?

Podcast
FROzine
  • 2016.09.20 FROzine
    49:53
audio
25:58 Min.
Beitrag: Jugendkino für alle
audio
55:59 Min.
Jugendkino für alle | Inklusionsmahnwache in Linz
audio
26:22 Min.
Inklusionsmahnwache in Linz
audio
59:58 Min.
Das “Fluchtparadox”
audio
13:02 Min.
Tag des Denkmals
audio
59:15 Min.
Mehr Diversität beim Programmieren
audio
10:00 Min.
ISFF 2022
audio
50:08 Min.
Proteste im Iran
audio
49:44 Min.
Pass Egal Bundespräsidentschaftswahl
audio
51:35 Min.
Simon-Wiesenthal-Platz Linz

Was ist selbstbestimmtes Leben? Das heutige FROzine stellt das Modell der Persönlichen Assistenz für Beeinträchtigte vor.

Was ist unter Persönlicher Assistenz zu verstehen? Welche Vor- und Nachteile bietet sie für Auftraggeber*innen, Assistent*innen und die Gesellschaft? Wieviel wird für diese Dienstleistung bezahlt und was ist die Begleitung von Behinderten wert?

Darüber diskutieren wir mit unseren heutigen Studiogästen Edgar Hagmüller, Assistenzleiter und Stellvertreter der Geschäftsführung der Persönliche Assistenz GmbH in Linz und Stefan Grieb, Auftraggeber und Mitarbeiter bei comPass. Außerdem beleuchtet Redakteur Philipp Jankela die Umsetzung persönlicher Assistenz am Arbeitsplatz. In einem 2. Beitrag von Romina Achatz berichtet Karin Holzmann, Obfrau der Selbstbestimmt Leben Initiative Oberösterech, welche politischen Maßnahmen dringend nötig sind, um als behinderter Mensch selbst- und nicht fremdbestimmt leben zu können.

Beitrag von Philipp Jankela.

Redaktion: Marlen Fercher, David Haunschmidt & Philipp Jankela

Schreibe einen Kommentar