• Rauschangriff_19-09-16_Selbstshilfetagung_16-10-15_2
    57:13
  • MP3, 128 kbps
  • 52.39 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Berichte von der 1. Drogenselbsthilfetagung in Vorarlberg:
In dieser Sendung hören Sie die Statements der Vertreter der Vorarlberger Apothekerkammer, Dr. Jürgen Rzehak, der Substitutionsärzte in der Vorarlberger Ärztekammer, Dr. Franz Riedl, des Landessanitätsdirektors, Dr. Wolfgang Grabher und des Landesrates für Gesundheisfragen, Dr. Christian Bernhard zu den Fragen der Substitutionsbehandlung in Vorarlberg.

Zur Erholung zwischendurch Musik von der Tunguska Electronic Music Society

Die Statements wurden im Rahmen der 1. Drogenselbshilfetagung am 16. Oktober 2015 abgegeben.
Am Fr. 16/10/2015  fand von 14 – 18 Uhr im ProKontra*, Kaiser-Franz-Josef Str. 29 in Hohenems die
1. DROGENSELBSTHILFETAGUNG IN VORARLBERG statt.

Aus dem Einladungstext:
Auch in Vorarlberg sind Drogen gebrauchende Menschen mit vielen Problemen und Erschwernissen
konfrontiert. Sie erleben oft Diskriminierung und Stigmatisierung, sehr belastende Behandlungs-
regeln und teilweise menschenunwürdige Umgangsweisen. Es besteht eine hohe Armutsgefährdung
und soziale Ausgrenzung. Statt der Förderung von Selbstbestimmung und der Akzeptanz
des eigenen Willens gibt es die Tendenz, sie nur als willensschwache Kranke zu sehen.
Wir möchten deshalb in dieser Fachtagung mit Betroffenen, Angehörigen, VertreterInnen
von Ämtern und Behörden, sowie Behandlungs- und Fachstellen (Apotheken, Therapie-
einrichtungen, Beratungsstellen, Krankenhäusern, Ärzten, u.a.) über bestehende
Probleme und Missstände, aber auch über positive Beispiele diskutieren.
Weiters sollen die verschiedenen Erfahrungen und Sichtweisen, Ideen, Verbesserungs-
vorschläge und Forderungen zur Weiterentwicklung der Behandlungs- und Betreuungsqualität,
zur Verbesserung der sozialen Absicherung und der rechtlichen Rahmenbedingungen
in Vorarlberg und Österreich eingebracht werden.

Programm
14.00 Berichte und Statements von Betroffenen mit dem Schwerpunkt
„Die Substitutionsbehandlung auf dem Prüfstand – was tut not?“
15.30 Statement VertreterIn der Apothekerkammer bzw. einer Apotheke
15.45 Dr. Thilo Beck, Chefarzt Arud, Zentrum für Suchtmedizin, Zürich
„Substitutionsbehandlung in der Schweiz“
17.00 Bernhard Amann, Kontakt- und Anlaufstelle Exundhopp, Dornbirn
„Stand der Cannabispolitik in Österreich – der Umgang mit Jugendlichen und Erwachsenen bei Cannabiskonsum“
18.00 Buffet und musikalische Beiträge

Proton – das freie Radio war bei dieser pionierhaften Veranstaltung dabei und hat die Vorträge und Statements mitgeschnitten. Im Vorfeld der 2. Drogenselbsthilfetagung in Vorarlberg im November 2016 können Sie im Rahmen der Sendereihe „Rauschangriff und Pflasterfahndung“ die einzelnen Teile der Tagung hören.
Als inhaltlichen Input sendeten wir zum Anfang in der ersten Sendung zur 1. Drogenselbsthilfetagung den Vortrag von Dr. Thilo Beck, Chefarzt der Arud in Zürich zum Thema „Substitutionsbehandlung in der Schweiz“. In der zweiten Sendung können Sie Betroffenenstatements und in dieser die Antworten der Amtspersonen (Landesrat, Landessanitätsdirektor, Apothekerkammerpräsident, Ärztekammervertreter Psychiatrie und Suchtmedizin) hören.

Veranstaltende Vereine
Verein Starke Süchtige, Dornbirn schriftfuehrerin@starkesuechtige.at www.starkesuechtige.at
T +43 (0)5572 31008
Verein do it yourself, Bludenz anlaufstelle@doit.at www.doit.at
T +43 (0)5552 67868
Ex und Hopp, Dornbirn exundhopp@exundhopp.at www.exundhopp.at
T +43 (0)5572 31008

Fremdmaterial in Rauschangriff_19-09-16_Selbstshilfetagung_16-10-15_2
Exit project - Fly High by Tunguska Electronic Music Society (cc-by-nd)
Kachkin - People Need People by Tunguska Electronic Music Society (cc-by-nd)
Viktor Gradov - Orbit by Tunguska Electronic Music Society (cc-by-nd)