KulturTon vom 07. September 2016

Sendereihe
KulturTon
  • 2016_09_07_kt_kulturgespraech
    29:59
audio
Anton Heubacher - Alternative Heimatfotografie
audio
Pflanzenkohle - Altes Wissen neu entdeckt
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 01.03.2021
audio
"Die Frauen machen die Brötchen" - Tiroler Landesmuseen öffnen mit Elde Steeg
audio
Studieren im Ausland trotz Corona?
audio
Gesundheitsberufe mit Zukunft
audio
OneBillionRising 2021 in Innsbruck
audio
KulturTon UniKonkretMagazin | 15.02.2021
audio
Gründerzeiten. Soziale Angebote für Jugendliche in Innsbruck 1970 - 1990
audio
Was bleibt von der Nacht? - Clubkultur in der Krise

Erinnerungskulturen

In einem großen, auf mehrere Jahre angelegten Projekt widmet sich das ZeMiT, das Zentrum für Migranten und Migrantinnen in Tirol, der Migrationsgeschichte in Tirol. Neben der bereits laufenden Ausstellung „Alles fremd, alles Tirol“ im Tiroler Volkskunstmuseum, werden derzeit Objekte und Geschichten der Migrationsgeschichte gesammelt. Diese sollen nächstes Jahr in einer Ausstellung präsentiert werden. Für 2018 hat man sich verschiedene Veranstaltungen vorgenommen, um den interkulturellen Dialog weiter zu fördern.
Im Kulturgespräch bei Michael Haupt zu Gast sind die Projektleiterin Christina Hollomey-Gasser und Marcel Amoser, Projektmitarbeiter.

Das ZeMiT sammelt nach wie vor Erinnerungsstücke zur Migration. Dazu kann man sich an folgende Telefonnummern wenden: 0512/577 170 oder 0660/543 4747.
dokumentationsarchiv@zemit.at
wirsammelnmigration.at

Der KulturTon – der Kultur- und Bildungskanal im Freien Radio Innsbruck FREIRAD wird ermöglicht durch die Kooperation mit:
Tiroler Arbeiter_innenkammer, Alp S, aut. Architektur und tirol, Galerie der Stadt Schwaz, Ho &, Ruck
Stadtarchiv der Stadt Innsbruck, Tiroler Landesmuseen, TKI Tiroler Kulturinitiativen/IG Kultur Tirol, Tiroler Umweltanwaltschaft, Universität Innsbruck

Schreibe einen Kommentar