• Barbara Preitler_Interview
    56:53
  • MP3, 112 kbps
  • 45.57 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Situation der Angehörigen von „Verschwundenen“

Barbara Preitler ist Psychologin und Psychotherapeutin, sowie Gründungsmitglied und Therapeutin bei Hemayat, dem Betreuungszentrum für Folter- und Kriegsüberlebende. In ihrem Buch „Grief and Disapperance“ behandelt sie u.a. das weltweite Phänomen des „Verschwinden lassens“ als bewusste Methode und „verschollen seins“ in Kriegs- und Fluchtsituationen und die damit verbundene belastende Ungewissheit für die Hinterbliebenen.

Unter dem Titel „Nicht Ehefrau, nicht Witwe“ hielt sie im Juni 2016 mit Nora Ramirez Castillo einen Vortrag in der C3 Bibliothek für Entwicklungspolitik. Veranstalterinnen waren die Frauensolidarität in Kooperation mit Hemayat. Die Woman on Air Meriem Ait Oussalah traf sich mit Barbara Preitler im Vorfeld und wollte von ihr erfahren, in welcher Situation sich speziell Frauen wiederfinden, nachdem der Ehemann plötzlich verschwunden ist, welche Konsequenzen dies für zukünftige Generationen hat, was es gesamtgesellschaftlich bedeutet und wie trotzdem ein funktionierender Alltag gelingen kann.

Sendungsgestaltung: Meriem Ait Oussalah