• 20160908_Kernland-Magazin_E-Mobilitaet_NorbertMiesenberger_PeterNeuhuber_vom20160812_55-00
    55:00
  • MP3, 192 kbps
  • 75.54 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Immer häufiger sieht man sie auf unseren Straßen lautlos durch die Gegend flitzen – die Elektro-Fahrzeuge. Ab Herbst sollen dazu auch die MühlFerdls gehören. MühlFerdl ist ein vom Energiebezirk initiiertes Projekt des E-Carsharings das die Vorteile von Carsharing und Elektromobilität verbinden soll. Ziel ist es das Kernland bzw. in weiterer Folge das Mühlviertel mit MühlFerdls abzudecken, so dass Elektromobilität für alle möglich ist.

Norbert Miesenberger, Geschäftsführer des EBF und Peter Neuhuber von der Energiegruppe Pregarten waren in der Sendung Kernlandmagazin zu Gast und stellten das Konzept MühlFerdl vor. Sie sprachen außerdem über die Vor- und auch Nachteile der Elektromobilität und gaben einen möglichen Blick in die Zukunft der Mobilität, die ohne fossile Brennstoffe auskommt. Nähere Infos zu Elektomobilität und das Projekt MühlFerdl finden Sie unter: www.energiebezirk.at

Viele Leute sagen ja, das Autofahren kostet ja nix, ich tanke im Monat ja nur um 40 Euro. Die meisten lügen sich dabei massiv an. Der ÖAMTC gibt ja laufend Studien heraus, was man für das Auto wirklich ausgibt. Der niedrig angesetzte Bereich liegt bei 500 Euro im Monat fürs Fahrzeug. Ist mir die Mobilität soviel wert? (Peter Neuhuber, Energiegruppe Pregarten)

Diese Sendung wurde auch fürs Fernsehen produziert und ist ab Freitag auf dorfTV zu sehen.

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
12. August 2016
Veröffentlicht am:
12. August 2016
Ausgestrahlt am:
18. August 2016, 12:00
Thema:
Wissenschaft Ökologie
Sprachen:
Tags:
, , , , , ,
RedakteurInnen:
Marita Koppensteiner
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt