Gisi geh hea do

Podcast
Open Space – im Freien Radio Freistadt
  • 20160803_Gisi ge hear do_34-50
    34:48
audio
59:59 Min.
Das Bluesbuero präsentiert den Wintertimeblues im Linzer Posthof
audio
1 Std. 00 Sek.
Lustiges und verrücktes Wissen mit Fynn und Marita
audio
56:39 Min.
Narishe Tantz
audio
07:21 Min.
Info-Abende: Raus aus Öl und Gas
audio
1 Std. 00 Sek.
Life is weird
audio
47:00 Min.
Krieg, Seuchen und kein Stück Brot
audio
1 Std. 00 Sek.
Paul Lamb und The Roosevelt Houserockers gemeinsam on Tour
audio
09:53 Min.
25 Jahre Streetwork Freistadt: Rückblick auf Fest
audio
49:34 Min.
FRF Studiosessions – Beda mit Palme
audio
28:29 Min.
Leise flehen meine Lieder

„Gisi geh hea do. Ein Hörbild aus dem Alltag einer Bäuerin“

eine Produktion von Johannes Schwarz

Unsere Haus-Spazierrunde nennen wir die „Danner-Runde“, den ungefähr bei der Hälfte des Weges kommen wir am Hof von der Frau Danner vorbei.Als wir vor ein paar Wochen auf der Höhe ihres Misthaufen waren, hörte ich ihre Stimme. Sie rief nach den Kühen, die auf der Weide waren. Ihr Ruf nach ihren Tieren faszinierte mich und bildet den Ausgangspunkt für diese Sendung. Wir begleiten Frau Danner von halb sechs Uhr Früh bis zum Ende der Stallarbeit am Abend.“

Hannelore Danner führt einen zertifizierten Bio-Milchviehbetrieb in der Gemeinde Lasberg. Sie ist seit ihrem vierzehnten Lebensjahr in Kontakt mit Tieren und der landwirtschaftlichen Arbeit. Seit 1979 bewirtschaftet sie den Bauernhof „Auf der Alm“ / in Gunnersdorf. Die Aufnahmen wurden im Juli 2016 gemacht.

Die Musik zur Sendung stammt von der Gruppe „D’KuK Jodler“. Technischer Support Freies Radio Freistadt, Claudia Prinz.

0 Kommentare

  1. Hallo Herr Schwarz: Ich bin auch Bäuerin in Lichtenau. Ich habe mich sehr gefreut, dass diese Thematik im FRF auch zu hören ist. Da ich selber jeden Tag diese Arbeit verrichte, konnte ich in etwa erahnen was Hanni gerade machte. Es wäre hilfreich gewesen, die einzelnen Schritte zu erklären. So hat man eben viele Geräusche gehört. Und diese zuzuordnen war sehr schwer.
    Der anschließende Beitrag von Hanni war suuuuuuper. Sie spricht sehr natürlich und man merkt, dass dies von Herzen kommt. Eine richtige“ Vollblutbäuerin“. Danke für diese Sendung. Vielleicht gibts eine Fortsetzung mit Hanni und ihrem Bauerhof. Zum Beispiel: Die Geburt eines Kälbchens. Herzliche Grüße Lore Traxler

    Antworten
    • Ich werde diesen Kommentar an Herrn Schwarz weiterleiten! Das wird ihn sicher freuen! Danke für das Feedback. Grüße aus der FRF-Redaktion!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar