SADA und Togo: Développement Approprié

Podcast
Sweetspot
  • SADA dans le TOGO
    57:00
audio
56:29 Min.
Wolf & Licht live: zwischen Wien & Bogotá
audio
57:00 Min.
Melibea Obono - "Wem gehören die Bindendee? Ein afrikanisches Idyll"
audio
57:00 Min.
EOG - Ehe ohne Grenzen: seit 15 Jahren für gemeinsames Ehe- und Familienleben
audio
59:55 Min.
Menschliche Beziehungen "Ü40/50" und "digital"
audio
57:00 Min.
Dance with the Ghosts: ein gesellschaftspolitisches Musikprojekt
audio
56:50 Min.
Wolf & Licht - Beisllieder & Beislstimmung live
audio
57:19 Min.
Alpha Romeo und die Welt des Austropops
audio
57:00 Min.
ME/CFS: Die Myalgische Enzephalomyelitis, eine der letzten unerforschten Krankheiten
audio
1 Std. 00 Sek.
Sweetspot - SoundDiary
audio
57:00 Min.
Zum Internat. Frauentag: "Female Pleasure" und "Feminismus in Kroatien"

SADA steht für Synergie d’Actions pour un Développement Approprié. Was genau hinter dieser Bezeichnung und dieser NGO steht, erklärt uns Ruben Noëth.

Ruben Noëth war vor zwei Jahren in Togo und war ehrenamtlich bei SADA tätig. Was das genau ist und wofür diese Organisation steht, das werden wir im Laufe dieser Sendung besprechen.

Ruben hat bei seinem Aufenthalt in Togo Dakou Kokou Stan kennengelernt, der SADA leitet. 2016 ist Ruben wieder nach Togo zurückgekehrt, um die Menschen hinter SADA wieder zu treffen. Er hat Stan interviewt und zu SADA und zur Situation in Togo befragt: Warum ist es in Togo notwendig, eine Organisation wie SADA zu haben? In welchen Regionen und Bereichen ist SADA tätig? Wie waren die Beginne von SADA?

Eine Mischung aus dem Gespräch mit Dakou Kokou Stan, mit subjektiven Eindrücken von Ruben Noëth, mit musikalischen Eindrücken und Geräuschkulissen aus Togo.

Sendungsgestaltung: Mischa G. Hendel

Schreibe einen Kommentar