MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XIII: Julia Rhomberg

Podcast
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol
  • 2016_06_24_julia_rhomberg
    52:00
audio
MusikerInnen aus aller Welt XX: Eric Bayala
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XIX: Mahmoud Alkawakah - Oud
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XVIII: Volkan Yanik - Mulitinstrumentalist
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XVII: Hassan Ibrahim - Tambur
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XVI: Raul Funes
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XV: Koma Rojava
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XIV: Orient Okzident Express
audio
MusikerInnen aus aller Welt XII: Hozan Temburwan - Baglama
audio
MusikerInnen aus aller Welt in Tirol XI: Baiba Dēķena

Julia Rhomberg verfügt über eine unverwechselbare, dynamische Stimme mit einem speziellen Timbre. Nach einer intensiven, musikalischen Kindheit mit klassischer Musik und Jazzprojekten (Cello, Klavier) begann sie ihre biografische Verbundenheit mit den reichen Musiktraditionen Osteuropas und des Balkans öffentlich zu machen und spielt (Furulya) und singt in verschiedenen Besetzungen, oft auf Improvisationsbasis.

Dazu kommen Experimente mit Bossa Nova und Jazz und elektronischer Musik, sowie einige Solo-Auftritte (Schloss Ambras). Für den Dokumentarfilm „Betteln.Menschen.Rechte“ adaptierte sie eine Klavierkomposition. Julia Rhomberg ist auch Autorin und hat mehrere Gedichtbände publiziert.

Im Gespräch erzählt sie von ihrer Faszination für die verschiedensten Musik- und Liedtraditionen vorwiegend aus Europas Osten und ihren Werdegang als Musikerin.

Schreibe einen Kommentar