• Vorspann VOR ORT.Neu
    00:39
  • MP3, 128 kbps
  • 0.6 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

VOR ORT

  • Ansichten, Einsichten und Aussichten
  • Die Einladung zum gesellschaftspolitischen Diskurs
  • Ein Beitrag zur Meinungsvielfalt
  • Gestaltet von Christian Aichmayr
  • Jeden 2. und 4. Freitag im Monat beim Freien Radio Salzkammergut

Als Christian Aichmayr im Frühjahr 2013 an der Donau-Universität Krems seine Ausbildung zum akademischen Supervisor und Coach abschloss, hatte er noch den Appell seines wissenschaftlichen Leiters der Ausbildung, Hilarion Petzold im Ohr: „Als Supervisor haben Sie die Aufgabe, gesellschaftspolitische Entwicklungen wahrzunehmen, zu beobachten, zu analysieren, zu kommentieren und auch zu hinterfragen. Das ist hinkünftig Ihre Verantwortung … nehmen sie diese bewusst wahr!“ Und er holte aus: „Publizieren Sie! Scheuen Sie das nicht! Es ist enorm wichtig, dass Sie ihre Stimme erheben, dass Sie Ihren Blick schärfen, dass Sie sich eine eigene und unabhängige Meinung bilden – und diese der Öffentlichkeit dann nicht vorenthalten!“

VOR ORT soll dazu dienen, Stimmen, Meinungen und Befindlichkeiten zu hören, welchen in sonstigen Medien meist wenig Platz eingeräumt wird. Die Form dazu ist unterschiedlich: Interviews, Buchrezensionen, Analysen, Essays – vieles ist möglich. VOR ORT lebt von Interesse, Neugier und wohl auch Empathie … Was bewegt den Menschen, um „etwas zu tun, für etwas zu stehen, sich für etwas zu engagieren, eventuell sogar für etwas zu brennen?“ Tut er tatsächlich nur dann etwas, wenn er unmittelbaren Nutzen daraus ziehen kann – oder gibt es da auch „höhere“ Verpflichtungen?

Ein Diskurs bejaht das Gegenüber, begegnet ihm/ihr wertschätzend. Und ein Diskurs ist eine fortlaufende Interaktion und nie „fertig“! Ein „Beitrag zum Diskurs“ beinhaltet die bisherigen Erfahrungen, Informationen, Überlegungen, Rückschlüsse, Analysen und Zuweisungen. Um den Diskurs lebendig zu halten braucht es Reaktionen, andere Meinungen, neue Informationen und vor allem eines: Offenheit! Dann kann das Bild wachsen, vollständiger werden und sich weiter entwickeln – möglicherweise in eine ganz andere Richtung, als ursprünglich angenommen wurde.

Und als Metapher zur Sendung wird der Sufi-Mystiker Dschalal al Din Ar Rumi erwähnt, der vor 800 Jahren gemeint hat: „Die Wahrheit ist wie ein großer Spiegel der vom Himmel herabfiel und in 1000 Stücke zerbrach. Ein jeder der ein Stück davon gefunden hat, wähnt sich im Besitz des Ganzen!“ Und davon abgeleitet: „“Die“ Wahrheit gibt es nicht“!

Nachdem inzwischen bereits 40 VOR ORT-Beiträge publiziert wurden, gibt es nun ein eigenes Sendeformat dazu: Jeden 2. und 4. Freitag im Monat um 09.00 Uhr.