• Frauen_Fluchterfahrungen
    55:11
  • MP3, 128 kbps
  • 50.53 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die Von Unten-Redaktion nimmt den Weltflüchtlingstag am 20.Juni zum Anlass, um in zwei ausgewählten Beiträgen darauf einzugehen, wie Frauen aus unterschiedlichen Generationen und Herkunftsländern ihr Weggehen, ihre Flucht und das Leben an einem neuen Ort erfahren haben.

Zuerst hören wir Serifas Geschichte vom Weggehen und Ankommen. Sie flüchtete 1992 mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern vor den Kriegswirren im ehemaligen Jugoslawien aus Bosnien. Seit dem Jahr 2001 lebt die Familie in Graz-Jakomini.
Das Gespräch ist im Dezember 2015 im Rahmen des Radio Helsinki Projekts „This must be the place“, einer Sendereihe über das Ankommen im Jakominiviertel, entstanden.

Danach erzählt Douaa von ihren Erfahrungen im Alltag und im Berufsleben. Sie kam vor knapp zwei Jahren mit ihrer Familie von Syrien nach Österreich. In Österreich möchte sie eine Ausbildung als Krankenschwester oder Pflegehelferin absolvieren. Unterstützt wird sie darin vom Projekt „Der 2.Weg“.
Das Gespräch wurde im März 2016 für eine genderfrequenz-Sendung aufgezeichnet.

Produziert am:
20. Juni 2016
Veröffentlicht am:
20. Juni 2016
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
VON UNTEN-Redaktion
Zum Userprofil
avatar
Radio Helsinki Verein Freies Radio Steiermark
vonunten (at) helsinki.at
8010 Graz