• 2016.06.13_1800.10-1850.10__FROzine
    49:51
  • MP3, 192 kbps
  • 68.48 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Vom 17.-19.6. findet in Weissenbach/Attersee das dreitägige Festival mit Workshops und viel Musik statt. Manfred Forster wird in der heutigen Frozine einen kleinen Vorgeschmack auf das Wochenende geben. Danach gibt es wissenschaftliche Meldungen kurzgefasst im Wissenschafts-Block Ergo Express. Und zum Abschluss eine kurze Zusammenfassung der Studie „Bananenproduktion in einem Klima der Angst“.

Festival des politischen Liedes

Das Festival des politischen Liedes im Europacamp, in Weissenbach am Südufer des Attersees, wird am Freitag, 17. Juni 2016 um 19:30 Uhr eröffnet und bietet ein buntes musikalisches Wochenende bis Sonntag Mittag. Am Samstag startet das Programm bereits ab 10:30 Uhr. Organisiert wird das dreitägige Festival vom Kulturverein Willy – und das schon seit 1997.

Am Freitag sind zu Gast: Sine Frontera, Stockkampf, Free Willy, Chili & The Whalekillers und DJ Markus Netter.
Am Samstag gehts mit einem dicht besetzen Musikprogramm weiter: Itziarren Semeak, The Movement, Desenvoltura, Ernesto Schwarz, Contigo mit Freddy, Lev Bro, Paul Wako und das BlauCrowd FM DJ Team.
Am Sonntag spielen Tommy Wieso & Agnes Deshalb (A).

Zudem gibt es am Samstag Workshops zu Widerstand & Streik(lieder) u.a. bei Amazon und zum Thema Mexiko-Solidarität.
Das gesamte Programm findet sich hier.

Heute ist Manfred Forster zu Gast im Studio und wird nicht nur einiges über das Festival erzählen, sondern uns auch musikalische auf das Festival einstimmen.

Ergo Express

Claus Harringer hat im heutigen Ergo Express wieder wissenschaftliche Meldungen der letzten Zeit versammelt. Dabei erfahren wir mehr von  Gefahren für Fledermäuse, bärtigen Hühnern, künstlerischen Bakterien, künstlichen Blättern und Bildern schwarzer Löcher. Ausserdem gibt es zum Abschluss 13 Milliarden Jahre alte Klänge zu hören. Wissenschaftlich Interessierte, die sich an der Sendung beteiligen wollen, können sich an wissenschaft@fro.at wenden.

Billige Bananen machen krank

Der günstige Preis und die ganzjährige Verfügbarkeit machen die Banane zur beliebtesten Südfrucht der ÖsterreicherInnen. Ob als Bananensplit oder -milch, jede/r ÖsterreicherIn konsumiert rund zwölf Kilogramm Bananen im Jahr. Jede dritte dieser Bananen kommt aus Ecuador. Vergangenen Donnerstag präsentierte die entwicklungspolitische NGO Südwind die Studie „Bananenproduktion in einem Klima der Angst“. Sie zeigt die sozialen und ökologischen Kosten des konventionellen Bananenanbaus in Ecuador auf. In der heutigen Frozine bringen wir einen Ausschnitt der Pressekonferenz, die am 9.6.2016 in Wien statt gefunden hat.

Frozine, 10.6.: Sarah Praschak in Gespräch mit drei GewerkschafterInnen, die bei der Studie mitgewirkt haben.

Moderation: Nora Niemetz
Musik in der Sendung: The Movement, Sine Frontera
CC-Musik: Lohstana David