• 2016_06_Limbus_Regina_Hilber_u_Bastian_Kresser
    50:01
  • MP3, 160 kbps
  • 57.25 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

1. Der Gedichtzyklus „Landaufnahmen“ von Regina Hilber nimmt den Leser mit auf Reisen, in die Alpen, nach Slowenien, Italien, in die Hohe Tatra und in die weiten Landschaften von Brandenburg, Orte, an denen die in diesem Band enthaltenen Langgedichte entstanden sind. Aber auch die Wege zwischen den Orten, Stationen einer Reise, sind Gegenstand von Erwartung, Erleben und Erinnerung, die aufeinander verweisen und mit der Lektüre zu einer poetischen Landkarte verschmelzen. Im Gepäck: ein Blick für feine Unterschiede, eine Stimme, sie zu benennen, den Zauber des Vertrauten und des Fremden einzufangen, um reisend Worte zu suchen, in denen äußere und innere Bilder gleichermaßen ihr Echo finden.

Regina Hilber:
geboren 1970 in Niederösterreich, lebt als Schriftstellerin in Wien. Sie schreibt Lyrik, Essays und Prosa. Ihre lyrischen Zyklen wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

2. Der Roman „Piet“ von Bastian Kresser: Fabian hat seinen ersten Roman veröffentlicht, jetzt sollte ein zweiter folgen, da sind er und sein Verleger einer Meinung. Aber er ist leer, kann keine Zeile schreiben. Sein Bruder Christoph weiß Rat: Fabian soll Piet kennenlernen, der voller Geschichten ist. So sitzt Fabian in Piets Souterrainwohnung, und tatsächlich: Piets Fotografien und Erzählungen faszinieren Fabian ungemein. Aber es tauchen Ungereimtheiten auf in Piets Großzügigkeit mit seiner Vergangenheit – oder seiner Version davon. Wer ist Piet? Was stimmt mit ihm nicht? Warum hat Christoph Fabian ausgerechnet zu ihm geschickt? Fabian wird benutzt, darüber ist er sich bald im Klaren, aber was für ein Spiel wird hier gespielt?

Bastian Kresser führt souverän durch Innsbruck, Sylt, Mostar und Marrakesch, lässt seine Figuren selbst erzählen und seine Leser immer wieder in dieselbe Falle tappen: Dass sie glauben, was nur eine Facette der Geschichte ist – nicht jede Wirklichkeit ist die Wahrheit.

Bastian Kresser:
geboren 1981 in Feldkirch/Vorarlberg. Studium der Anglistik und Amerikanistik in Innsbruck, veröffentlichte unter anderem in den Literaturzeitschriften Akzente und Karussell

__________________________________________________

Die Lesung fand am Donnerstag 02. Juni 2016 in der Buchhandlung Liber Wiederin in Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV) und dem Verlag Limbus statt.

Regina Hilber las aus ihrem Gedichtband „Landaufnahme“,  Bastian Kresser stellt seinen neune Roman „Piet“ vor, beide erschienen im Limbus Verlag.

Aufnahme und Sendungsgestaltung:
Bernd Schuchter

 

Produziert am:
02. Juni 2016
Veröffentlicht am:
13. Juni 2016
Ausgestrahlt am:
10. Juni 2016, 16:00
Thema:
Kultur Literatur
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
FREIRAD
Zum Userprofil
avatar
FREIRAD - Freies Radio Innsbruck
wir (at) freirad.at
6020 Innsbruck