Auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft?

Sendereihe
Brisant
  • Auf dem Weg zu einer bargeldlosen Gesellschaft
    53:51
audio
"Hallo Welt, hier bin ich"
audio
Wir sind die Frauen der Igbo Community Tirol...
audio
Die Grünen in Regierungsverantwortung - zwischen Umweltschutz und Menschenwürde
audio
Hommage an die Corona-Fensterkonzerte in der Schillerstraße
audio
Chiapas Teil 2 – Weshalb ist Menschenrechtsbeobachtung sinnvoll und notwendig?
audio
Klima im Allgäu
audio
Das bedingungslose Grundeinkommen - Ein gutes Leben für ALLE?
audio
Die Mobilitätskrise - mehr als nur Technik
audio
Demokratie in der Krise – Krise in der Demokratie
audio
Revolution für das Klima. Warum wir eine ökosozialistische Alternative brauchen.

Die Idee einer bargeldlosen Gesellschaft geistert nun seit mehr als zwei Jahren durch die Medien.
Was steckt hinter dieser Vision, wem nützt die Abschaffung des Bargeldes und wer sind die Verlierer?
Geht es darum Geldwäsche und Steuerhinterziehung wirkungsvoll zu bekämpfen oder stecken ganz andere Motive hinter dem Versuch das Bargeld schrittweise abzuschaffen?
Könnten damit Bankruns verhindert werden oder ließen sich dadurch eventuell Sparer mit Negativzinsen schröpfen?
Leisten wir etwa mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr der Überwachung und Bespitzelung Vorschub und verlieren damit den letzten Rest an Privatheit, die dem jetzt schon schon fast gläsernen Bürger geblieben ist?

Wir haben Eva Lichtenberger, gebeten im philosophischen café mit uns über diese Fragen zu diskutieren. Und bringen in dieser Sendung einen Mitschnitt ihres Impulsvortrags.

Eva Lichtenberger war bis 2014 Mitglied des Europaparlaments und langjährige österreichische Grünpolitikerin auf Landes- und Bundesebene.

Schreibe einen Kommentar