• 2016.06.07_1800.10-1850.10__FROzine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Schwarzbuch Arbeitswelt

Johann Kalliauer, der Präsident der Arbeiterkammer OÖ war bei uns ins Studio zu Gast, und zwar zum Thema Arbeitsrecht, denn dieses wird nach wie vor von vielen Unternehmen verletzt. In einer brisanten Dokumentation zeigt die AK Oberösterreich anhand konkreter Fälle gravierende Missstände auf.  Andi Wahl hat Dr. Johann Kalliauer live im Studio zu den neuesten Erkentnissen punkto Arbeitsrechtsverletzungen befragt.

Auf den Spuren der Sexarbeit

Der 2.Juni wurde in Anlehnung an die Bewegung der Sexarbeiterinnen in Frankreich zum internationalen Hurentag erklärt. Am 2. Juni 1975 streikten nämlich ungefähr 150 Sexarbeiter*innen in Lyon (Frankreich), besetzten eine Kirche und initiierten damit eine öffentlichkeitswirksame Aktion, die als eine der maßgeblichen Initialzündungen für die europäische Sexarbeiter*innenbewegung gilt.
Die Arbeitssituation für Sexarbeitende in Österreich, vorwiegend Migrantinnen, ist aber auch heute noch von massiven Schwierigkeiten, Doppelbödigkeiten in gesetzlichen Regelungen und Unsicherheiten bestimmt. Nach wie vor sind Sexarbeiter*innen von rechtlicher Diskriminierung, von gesellschaftspolitischen Ausschlüssen, von Stigmatisierung und repressiven, unfairen Gesetzgebungen betroffen. Am 2.Juni wird dem Kampf gegen Stigmatisierung und Doppelbödigkeit in der Öffentlichkeit Nachdruck verliehen. maiz unterstützt zusammen mit anderen Organisationen seit Jahren den Kampf um Rechte und Anerkennung für Sexarbeiter*innen und fordert u.a. die rechtliche Gleichbehandlung und Gleichstellung von Sexarbeiter*innen mit anderen Erwerbstätigen durch die Legalisierung der Sexarbeit sowie Schutz vor Prekarisierung, Diskriminierung, Sexismus und Rassismus. Am Internationalen Tag der Rechte für Sexarbeiter*innen hat maiz deshalb auch heuer, in Kooperation mit Feminismus und Krawall, Dorf TV, Radio FRO und dem Linzer Frauenbüro, den Stadtrundgang „Auf den Spuren der Sexarbeit in Linz“ veranstaltet. Näheres dazu von Rosi Kröll.

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

CC-Musik in der Sendung: Le Vieilles Salopes

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
07. Juni 2016
Veröffentlicht am:
07. Juni 2016
Thema:
No Keyword
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Andi Wahl, Rosi Kröll, Sarah Praschak
Zum Userprofil
avatar
Sarah Praschak
s.praschak (at) fro.at