• Peter Kogler
    61:11
  • MP3, 192 kbps
  • 84.06 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Kunst von Peter Kogler berührt die Betrachter auf verschiedenen Ebenen der Rezeption und regt die Fantasie in jedem Alter an, wenn auch tendenziell unterschiedlich.

Die grundlegenden Bausteine von Peter Kogler kommen immer wieder vor aber durch immer neue Kombinationen und behutsame Weiterentwicklung der Installationen und in jeweils unterschiedlichem architektonischen Kontext werden Ausstellungen zu künstlerischen Laboratorien.

Bei dem Besuch der Büromaschinenmesse IFABO im Jahr 1984 entdeckte er zufällig einen der ersten Grafikcomputer dessen Bedienschnittstelle keine Programmierkenntnisse erforderte. Durch Kindheitserlebnisse wie die Mondlandung und die generell positive Einstellung der Gesellschaft der 70iger gegenüber Attribute wie Fortschritt und Technik führten dazu, dass die digitale Bildproduktion zum integralen Bestandteil seiner Arbeit wurde und damit lotet er auch parallel die Entwicklungen der Ausgabetechnik der Computerindustrie aus.

Peter Kogler reflektiert mit uns über seine Inspirationsquellen genauso wie auch den künstlerischen Kontext seiner Jugend in Innsbruck, in der sein Werdegang angelegt wurde.

Mit Sounds aus den Installationen in Wien und Brüssel von Franz Pomassl.

www.kogler.net

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
A Palaver Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
06. Juni 2016
Veröffentlicht am:
06. Juni 2016
Thema:
Kultur Bildende Kunst
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Bernhard Frodl, David Pasek
Zum Userprofil
avatar
David Pasek
office (at) pasek.at
1230 Wien