Frühlingserwachen im Botanischen Garten

Sendereihe
Radio fuer Senioren
  • 2016.05.19_0900.31-0959.29__senioren
    58:48
audio
Dichterliebe
audio
Gedanken zum Thema KUNST
audio
Christian Ensthaler im Gespräch
audio
OTTO M ZYKAN
audio
Betlehem ist überall
audio
Des gibt's ja doch!
audio
Die Liebe brennt wie Feuer im Herz
audio
Gedanken zu Mozart, Wagner & Co
audio
Engagiert gegen Gewalt an Frauen
audio
"Es ist nie zu wenig, was genügt!"

Donnerstag, 19. Mai 2016, 9:00 Uhr, Radio für Senioren: Gast von Günter Romani ist Dr. Friedrich Schwarz , Technik: Ewald Hanfner: Dr. Friedrich Schwarz ist Leiter des Botanischen Gartens und der Naturkundlichen Station Linz. Er hält viele Vorträge und Führungen im Botanischen Garten. Dr. Schwarz hat langjährige Erfahrung und Kompetenzen als Sachverständiger im Naturschutzverfahren, Raumordnung und langjährige Erfahrungen als Exkursionsleiter von Naturexkursionen Der Frühling mit den ersten warmen Sonnenstrahlen und den ersten Farbtupfern im Garten wird jedes Jahr sehnsüchtig herbeigesehnt. Und wo könnte man die Frühlingszeit besser genießen, als im Botanischen Garten in Linz. Die ersten Frühlingsboten, die man im Garten finden kann, gehören zu den Geo- oder Kryptophyten. Trotz der zarten Erscheinung von Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), Frühlings-Knotenblume (Leucojum vernum), Winterling (Eranthis hyemalis), Krokus (Crocus) und Netz-Iris (Iris reticulata) sind die Pflänzchen hart im Nehmen. Ihre Knollen, Zwiebeln oder Rhizome überdauern den Winter geschützt unter der Erde. Aber auch in den Blumenbeeten im Eingangsbereich des Botanischen Gartens kehrt wieder bunte Vielfalt ein. Neben den  genannten Frühjahrsblühern pflanzen die Gärtner Violen, Primeln, Ranunkeln, Vergissmeinnicht und Bellis. Bereichert wird die attraktive Schau durch liebevoll gestaltete floristische Elemente.

wwww.linz.at/umwelt

Schreibe einen Kommentar