Texte gegen Rechts

Podcast
Kultur und Bildung spezial
  • texte gegen rechts
    60:00
audio
24h Betreuung vor und in der Pandemie
audio
Gelebte Vielfalt auf Radio FRO
audio
Das Pferd im Kinderzimmer. Prekäre Verwandtschaft um 1900
audio
Radikaldemokratie / Antiquariat Steinberg
audio
Nekropolitik und Grenzregime
audio
Wie radikal soll Demokratie sein? Teil 1
audio
#itsup2us: Vielfalt leben und sichtbar machen - Impulsvorträge
audio
Holocaust-Gedenktag: Film und Diskussion der Kunstuniversität Linz
audio
Wie steht es um das Geschlechterverhältnis im Journalismus?
audio
Sexismus in deutschen Raptexten

Rechte bis rechtsextreme Positionen sind im Mainstream angekommen. Ein Rechtsruck geht durch die Gesellschaften Europas, Re-Nationalisierung, Abschottung und Grenzziehung sind die Antworten auf sich häufende Krisen der Globalisierung. Die Träume von offenen, toleranten Gesellschaften scheinen sich zu verflüchtigen.

Die Autorinnen und Autoren der GAV Oö, das ist die Grazer Autoren und Autorinnen Versammlung Oberösterreich, beziehen dazu Stellung. “Texte gegen rechts”, das sind Positionsbestimmungen. Wortmeldungen von Schriftstellerinnen und Schriftstellern zum bestimmenden Thema der Gegenwart und der nahen Zukunft, zur Frage: In welcher Welt wollen wir leben?

Die Autorinnen und Autoren der Grazer Autoren und Autorinnen Versammlung Oberösterreich haben am 7. Mai 2016 im Rahmen von denkZONEN im Posthof ihre Texte gelesen. In der heutigen Ausgabe von Kultur und Bildung spezial hören wir Texte von Kurt Mitterndorfer, Stephan Roiss, Judith Gruber Rizy, René Bauer, Dominika Meindl, Richard Wall, Walter Kohl und Anna Weidenholzer. Peter Grubmüller hat diese Veranstaltung moderiert.

Die Musik (CC) in der Sendung stammte von Silence

Leave a Comment