PLATZ DA! Feminismus und Krawall am 8. März 2016 – ein akustisches Stimmungsbild

Sendereihe
spacefemfm
  • FeminismusUndKrawall2016
    59:42
audio
Internat. Frauentag 2017 – Die „APPLAUSIA“ – Kategorie Frauen & Musik ergeht an „Voices of Iranian Women“
audio
Internat. Frauentag 2017 – Die „APPLAUSIA“ – Kategorie Frauen: Politik/Gesellschaft ergeht an „MARIA SCHWARZ-SCHLÖGLMANN “ !
audio
Internat. Frauentag 2017 – Die „APPLAUSIA“ – Kategorie Frauenpolitik / Zeitgeschichte ergeht die APPLAUSIA an „Florence Hervè“ !
audio
Internat. Frauentag 2017 – Die „APPLAUSIA“ – Kategorie Frauen im Kunst- und Kulturbereich ergeht an „INGRID SCHILLER“ !
audio
1. Ausgabe von X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört!
audio
Intergeschlechtlichkeit und Transidentität – live Studiogespräch
audio
SPACEfemFM-Frauenradio sagt "A D I E U" - nach 16 Jahren feministischer RADIOARBEIT !
audio
Listen To The Female Hits: Gracias A La Vida
audio
A Tribut To „ELFRIEDE HAMMERL“ - Autorin, Journalistin, frauenpolitische Aktivistin
audio
PJ Harvey - The Hope Six Demolition Project - listen to the female hits!

SPACEfemFM – FRAUENRADIO präsentiert ein Stimmungsbild vonPLATZ DA! Feminismus und Krawall am 8. März 2016 – Internationaler Frauentag.
Das Großprojekt „Feminismus und Krawall“ fand heuer zum
4. mal statt !

Feminismus und Krawall ist ein transkultureller, frauenpolitischer Zusammenschluss für feministischen Krawall am 8. März, dem Internationalen Frauentag! Seit 2013 finden am Frauentag in der Linzer Innenstadt musikalische, akustische und performative Aktionen für Frauenrechte statt.
18 Initiativen bzw. Vereine
und zahlreiche Einzelkämpferinnen sind Allianz Partnerinnen dieses Projektes.

Einladungstext zum Protestzug 08. März 2016 – PLATZ DA!
Die See ist rau geworden. Land in Sicht? Nein. Wir sehen bloß eine rein männliche Landesregierung. Wir sehen Rassisten, die sich für Frauen nur starkmachen, wenn es gegen MigrantInnen geht. Wir sehen ein Europa das sich verschließt. Grund genug für eine feministische Meuterei! Wir sind Freibeuterinnen, nicht freie Beute! Denn wir lassen uns nicht vor den rassistischen und sexistischen Karren spannen. Wir brauchen keinen Schutz von„besorgten Bürgern“, sondern vor ihnen. Wir lassen uns nicht entsolidarisieren.

Am 8. März lassen wir also in der Linzer Innenstadt unser eigenes Krawall-Schiff vom Stapel und ziehen an einem Strang: Mit solidarischen Kräften versuchen wir die Franzi Feigl vom Martin-Luther-Platz bis zum Hauptplatz zu ziehen. Unser friedlicher und kollektiver Gewaltakt soll zeigen: Wir kämpfen für Freiraum – nicht nur für Frauen, sondern für alle. Auch für dich! Und das schaffen wir nur gemeinsam, denn es ist genug Platz für Alle da!”

In der Radiostunde möchten wir euch / Ihnen ein Stimmungsbild über den Protestzug von Feminismus und Krawall am Internationalen Frauentag 2016 vermitteln.

Gestaltung: Helga Schager

Dank an dorfTV Linz und Radio FRO 105.0 Mhz für die Erlaubnis ihr Material verwenden zu dürfen !
http://www.feminismus-krawall.at/

Schreibe einen Kommentar