Trotz des Krieges an die Zukunft glauben – junge Syrer in Graz (VON UNTEN IM GESPRÄCH, Gesamtsendung vom 2.5.2016)

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • Fertige Sendung Irene Menschen aus Syrien
    58:16
audio
Gesamtsendung vom 3.3.2021
audio
Forderungen zum Frauen*Kampftag 2021 in Graz
audio
Push-Back Alarm Austria über illegale Zurückweisungen von geflüchteten Menschen
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (lang)
audio
Gesamtsendung vom 24.2.2021
audio
Neonazi-Vereinigung Europäische Aktion - "Ö spielt zentrale Rolle“ (kurz)
audio
Afrikaner*innen im KZ Mauthausen
audio
Klasse, nicht Milieu!
audio
Gesamtsendung vom 17.2.2021
audio
Klimagerechte Normalität

Ihnen wurde ´ die Heimat gestohlen´, wie sie sagen, und doch bleiben sie mutig und voller Hoffnung: Junge Menschen, die aus dem leidgeprüften Syrien nach Österreich geflohen sind. Aus Dankbarkeit der österreichischen Bevölkerung gegenüber hatten Omar Khir Alanam, Omar Houssein und Firaz, sowie ihr Grazer Freund Josua Russmann eine besonders schöne Idee – für Radio Helsinki gestalteten sie einen Kurz-Kurs zum Kennenlernen der arabischen Sprache.
In dieser Ausgabe von ´Von Unten im Gespräch´ mit Irene Meinitzer berichten sie über ihre Erfahrungen in Österreich, weshalb man gerade in Zeiten des Krieges Gedichte schreiben und gemeinsam tanzen sollte, ihr Heimweh, sowie die Hilfe, die ihnen hier zuteil wurde. Zudem sind die Männer, alle Anfang/Mitte Zwanzig, ehrgeizig und wollen rasch eine Ausbildung, ein Studium abschließen. Auch haben sie für den Lendwirbel, der nun, von 2. bis 7. Mai in Graz stattfindet, etliche Aktionen organisiert – mehr dazu in der Sendung!

 

Schreibe einen Kommentar