New Noise #28 – Insört

Sendereihe
New Noise
  • New Noise #28 - Insört
    59:42
audio
New Noise #36 - Sag zum Abschied laut Servus - Teil 2
audio
New Noise #34 - DIY-Konzerte in Linz
audio
New Noise #32 - Regio Bash Festival | mit Broken Age & Hoizkopf
audio
New Noise #31 - Beyond Infinity
audio
New Noise #30 - As Waves Crush Down
audio
New Noise #29 - Gedanken zum Festivalsommer
audio
New Noise #27 - GIN SØNIC
audio
New Noise #26 - Hackmonocut
audio
New Noise #25 - The Howling Muffs

INSÖRT – Das sind 5 wild gewordene Rocker aus Eberstalzell und Wels. Seit nunmehr 7 Jahren kennt man sich, musiziert gemeinsam und feilt am Sound zwischen Space Rock und Metal. Am 21. Mai erscheint ihr Debütalbum „INSÄIN“!

INSÖRT ist definitiv keine von diesen Bands, die sich selbst allzu ernst nimmt. Nonsense und Absurditäten dominieren die Texte, egal ob in Mundart, oder auf Englisch. Sie selbst schreiben über ihre Musik, sie würde „ohral“ befriedigen. Der ganz normale Wahnsinn ist es, der diese Band fasziniert. Egal ob in der Musik, im echten Leben, oder im „Fucking TV“.

Lange Zeit haben die 5 Musiker experimentiert, getüftelt und Gitarrenriffs geschmettert, ehe klar war wohin die Reise gehen würde. Nun stehen sie da und feiern am 21. Mai die Veröffentlichung ihres Debütalbums „INSÄIN“ – Und natürlich mit einer entsprechenden Release-Party im Alten Schlachthof Wels. Natürlich dürft ihr in New Noise als erste in dieses größenwahnsinnige Werk reinhören! Gleich 3 Songs der Platte gibt es im Rahmen der Sendung erstmals zu hören.

Außerdem werden auch wieder essenzielle Fragen gestellt – Wie etwa, was die Jungs unter ihren feschen Kostümen tragen, wo ihre Begeisterung für Umlaute herrührt und was sie alles so in der Zeit bis zur Fertigstellung dieses Albums erlebt haben.

INSÄIN in the membrÄIn

Schreibe einen Kommentar