Was tun für Klimaschutz? Vor Ort? Die Klimaschutzkoordination des Landes Steiermark.

Sendereihe
COCOYOC
  • Interview mit Klimaschutzkoordinatorin Land Steiermark
    30:10
audio
Quo Vadis Bolivien?
audio
The 17 Sustainable Development Goals at an Exhibition.
audio
ÖKOLOG - Schule als Lebensraum.
audio
Tag des indigenen Widerstandes - Die Vorschau.
audio
Im Kampf gegen Tollwut - World Rabies Day 2020
audio
Im Gespräch mit Rene Schuster, Verein SUEDWIND [c/o Seitenblicke von der Grenze]
audio
Im Gespräch mit Josef Rauscher und Silke Kohek [c/o Seitenblicke von der Grenze]
audio
Im Gespräch mit Livinus Nwoha, Verein IKEMBA [c/o Seitenblicke von der Grenze]
audio
Im Gespräch mit Gitta Rupp und Wolfgang Walther [c/o Seitenblicke von der Grenze]
audio
Aufwind Peru - Lernen im globalen Süden.

Die Erde hat Fieber. Seit 1970 steigt die Temperatur global um ein Grad Celsius. Ein weiteres Grad wird noch dazukommen. Auch wenn sämtlicher Ausstoß an CO2 und Treibhausgas gestoppt würde. Die Steiermark wird besonders betroffen sein: Die Gletscher werden schmelzen, die Wasserreserven sind gefährdet, dafür erleben wir Tropennächte und Starkregen.

Der 17. Klimatag 2016 hat in Graz stattgefunden. Bei all den alarmierenden Befunden der Wissenschaft werden am Klimatag die Konsequenzen für Umwelt, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert und Lösungen gesucht. Der Klimawandel ist vom Menschen gemacht – wir haben es auch in der Hand die Ursachen zu ändern.

Im ersten Gespräch mit  Andrea Gössinger-Wieser der Klimaschutzkoordinatorin des Landes Steiermark geht es um Klimaschutz in der Region, in den Gemeinden, in den Haushalten: wie Menschen schon jetzt beitragen können, wo sie sich informieren können.

Kontakt zur Klimaschutzkoordination des Landes Steiermark

Informationen zum Klimaforschungsnetzwerk (Climate Change Centre Austria – CCCA)

Schreibe einen Kommentar