On the road Theater

Sendereihe
R(h)eingehört
  • on the road
    08:18
audio
R(h)eingehört Plakataktion des Vereins Amazone Bregenz
audio
R(h)eingehört zum Ausstellungsprogramm des Palais Thurn und Taxis
audio
R(h)eingehört Stimmen von Teilnehmern an den "Coronademonstrationen"
audio
R(h)eingehört "gelobt und mitssverstanden Mohammed"
audio
R(h)eingehört Hilfe für geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
R(h)eingehört zum Buch "Außer Haus"
audio
R(h)eingehört Spinnerei Slam via Livestream
audio
R(h)eingehört mit Prinz Grizzley
audio
R(h)eingehört vom Protestcamp Dornbirn
audio
R(h)eingehört Protestcamp in Dornbirn

On the road ist ein Projekt von Walk-Tanztheater mit Jugendlichen.

Was erzählen Migrantinnen und Migranten der ersten und zweiten Generation über ihre Lebensentwürfe, Träume und ihre Heimaten zwischen Vorarlberg und der Türkei. Was davon bewegt die Jugendlichen der heutigen Generation.
Wo komm ich her. Wo bin ich. Wo will ich hin.

Lehrlinge und SchülerInnen, junge Flüchtlinge und ein professionelles Team von Theaterleuten erarbeiten in Lustenau ein Theaterprojekt zur türkischen Migration, die mit dem Anwerbeabkommen 1964 die dringend gebrauchten Arbeitskräfte nach Vorarlberg brachte. Arbeitskräfte wurden gerufen, Menschen sind gekommen und geblieben. Zwischen der gefährlichen Gastarbeiterroute, den Erinnerungen an eine ferne Heimat und Zukunftshoffnungen wurden Lebensträume aufgebaut. Die Geschichten ähneln sich, sind aber doch persönliche, individuelle Erzählungen. Zusammen mit Jugendlichen wurden Interviews mit migrantischen Familien und Zeitzeugen geführt, um lebendige Porträts von Menschen zu entwickeln. Hintergrund sind das Jubiläum zu ‚50 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei’ und die neuesten Forschungen zur sogenannten ‚Gastarbeiterroute’.
Was Teil der lokalen Historie ist, kann nun auch befragt werden für ein kollektives Gedächtnis.

Schreibe einen Kommentar