• 2016.04.05_1700.19-1730.00__kundb
    29:29
  • MP3, 192 kbps
  • 40.5 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Den größten Teil unseres Lebens verbringen wir im Modus des Alltäglichen und im Alltag entscheidet sich, wie glücklich oder unglücklich wir eigentlich sind. Grund genug, sich näher mit den selbstverständlich hingenommenen „Sensationen des Gewöhnlichen“, mit jener merkwürdigen und allzu vertrauten Lebensform namens Alltag zu befassen. In einem Studiogespräch erläutert Lars Moritz was einem im Rahmen der 5 Lecture Performances erwartet. Und Franz Koppelstätter, Leiter des afo architekturforum oberösterreich, gibt einen Ausblick auf die kommende Ausstellung „Lücken“.

Ausstellung „Lücken“: In Städten bilden sich über lange Zeiten hinweg Resträume. Diese urbanen Überbleibsel bieten räumliches Potential für verschiedenste Nutzungen. Ob an Stadtmauern, Kirchen oder Infrastruktur-Bauwerken – überall dort, wo die Architektur auf Größeres abzielt, tritt das Kleinere in den Hintergrund und es entstehen Lücken.

Mehr zur Ausstellung Lücken: http://www.afo.at/event.php?item=9520
Mehr zum Institut für Alltagsforschung: www. alltagsforschung.org

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
05. April 2016
Veröffentlicht am:
05. April 2016
Ausgestrahlt am:
05. April 2016, 15:39
Thema:
Kultur Architektur
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Margit Greinöcker, Thomas Moser
Zum Userprofil
avatar
Margit Greinöcker
margit.greinoecker (at) ufg.ac.at
4020 Linz