Alfred Goubran – 1. Teil

Sendereihe
Menschen, die schreiben…
  • 15 Goubran Teil 1 040416
    27:02
audio
43. Sendung - 2. Teil des Interviews mit Reinhard Bicher
audio
Reinhard Bicher. Das hat´s noch nie gegeben.
audio
Robert Foltin - Teil 2
audio
Robert Foltin - Die Politischen Bücher eines politischen Menschen
audio
Herbert Auinger - ein Buch über die FPÖ
audio
Barbara Nothegger - Sieben Stock Dorf
audio
Josef Maimer - Erinnerungen an die Kriegsgefangenschaft 1945 - 2. Teil
audio
Josef Maimer - Erinnerungen an die Gefangenschaft 1945 in Sibirien - Teil 1
image
Josef Maimer - Erinnerungen an die Gefangenschaft in Sibirien 1945 - Teil 1
audio
Lilo Paral

„Wir sind in die Verdrängung schon hineingeboren“

 

Alfred Goubran hat keinen „Brotberuf“ in dem Sinne, er ist Schriftsteller und Musiker, und schreibt und komponiert seine Lieder konsequent, ohne Förderungsansuchen und abseits der sog. „Literatur- oder Musikindustrie“.

Wir sprachen mit ihm über die Verdrängung, aber auch über Schulen, Altersheime, Menschen als Funktionseinheiten, matrilineare Gesellschaften und über die Grenzen zwischen Mann und Frau.

Sie hören Teil 1 unseres Interviews; Teil 2 folgt in unserer nächsten Sendung in zwei Wochen. Denn das, was er sagt, ist sehr hörenswert und wir möchten Ihnen so wenig wie möglich vorenthalten.

Auch hören Sie am Ende der Sendung einen Ausschnitt aus dem Lied „Bleib hier“ von Alfred Goubran von seiner 1. CD „Die Glut“.

(bitte streamen und nicht downloaden)

Das zuletzt erschienene Buch von Alfred Goubran heißt „Das letzte Journal“ ist überhaupt das Beste, was ich in den letzten 10 Jahren gelesen habe. Alle seine musikalischen Veröffnetlichungen finden Sie auf seiner Website: www.goubran.com.

Seine Bücher erhalten Sie beim Braumüller Verlag:

http://www.braumueller.at/shop/catalog/advanced_search_result.php?inc_subcat=1&keywords=Goubran&osCsid=gormh28g12oh2m4h6hqis2ln42&x=0&y=0&categories_id=0

 

www.goubran.com

 

Schreibe einen Kommentar