Sexarbeit in Österreich – Studiogespräch mit Helga Amesberger

Sendereihe
Sex/Arbeit/Lust/Illusionen VER/KAUFEN – Vom Arbeitsalltag in den Lustwerkstätten
  • Sexarbeit in Österreich
    Download
    26:59
audio
Maiz - Partizipation und Selbstvertretung
audio
Die Sache mit dem Menschenhandel - Julia Planitzer zu Fakten und Vorurteilen
audio
Ein ungewöhnlicher Werdegang - Interview mit Ex-Pornostar Sibylle
audio
Die andere Seite II - Sexarbeit aus Sicht eines Kunden
audio
Sexarbeit in Österreich II - Studiogespräch mit Helga Amesberger
audio
Couragierte Beratung - Johannes Wahala über männliche Sexarbeit
audio
Umgang mit Prostitution im Nationalsozialismus - Vortrag von Wolfgang Ayaß
audio
Besondere Bedürfnisse II - Sexualbegleiterin Adonia im Telefoninterview
audio
Prostitution wird nicht verschwinden - Katharina Beclin zur kriminologischen Sicht
audio
Sexualbegleitung: Besondere Bedürfnisse I - Barbara Zoe Sammer im Telefoninterview

Helga Amesberger ist als Politikwissenschaftlerin unter anderem am Institut für Konfliktforschung tätig. In ihrer Studie beschäftigt sie sich mit der Situation von Sexarbeiter*innen in Österreich und hat diese mit jener in anderen Ländern verglichen. Jüngste Entwicklungen beurteilt sie sehr kritisch und warnt davor, die skandinavischen Länder zum Vorbild zu nehmen. Das ihrer Ansicht nach vernünftigste Modell sieht sie in Neuseeland erfolgreich verwirklicht: Die völlige Gleichstellung von Sexarbeit mit anderen Berufen.

Projekt-Website lustwerkstatt.at

Website Institut für Konfliktforschung
Text Realitäten der Sexarbeit und der feministische Streit darum
Text Comparative Study of Prostitution Policy: Austria and the Netherlands
Website new academic press Sexarbeit in Österreich

Lizenz: (CC) 2016 BY-NC-SA V3.0 AT – Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung bei Namensnennung gestattet, kommerzielle Nutzung ausgenommen, Weitergabe unter gleichen Bedingungen; www.lustwerkstatt.at

Schreibe einen Kommentar