Lesung Eugenie Kain 3. Februar 1998

Sendereihe
Summerau, 96
  • Lesung im Rahmen von "Literatur ist ke(a)in Männerbetrieb", erste Staffel
    Download
    60:22
audio
Richard Wall über Robinson Jeffers
audio
Summerau,96 - Cornelia Travnicek
audio
Summerau,96 - Andrea Starmayr
audio
Summerau,96 vom 09.05.2007_Sendung mit Walter Pilar und Auszügen aus "W.P. in Krumau & Anderswo..."
audio
"Dem anderen eine Stütze sein" Gregor Lepka, Waltraud Seidlhofer - Summerau,96 vom 11. Juli 2007
audio
Zu Gast im Studio: Eugenie Kain
audio
Mauthausen in der Literatur (2)
audio
Ruth Aspöck: Der Krieg nach dem Frieden
audio
Madeleine Bourdouxhe: Drei Geschichten von Liebe und Gewalt II

Anlässlich meines Vortrages über Eugenie Kain, gehalten am 10.03.2016 im Linzer Wissensturm, habe ich einige Aufnahmen nachgehört und Ausschnitte aus Sendungen bzw. einer Lesung in den Vortrag eingebaut.

In den Jahren 1998 und 1999 veranstaltete ich in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Kapu zwei Lesungsreihen* mit Autorinnen, aus „Literatur ist kain Männerbetrieb“ wurde „Literatur ist kein Männerbetrieb“ im zweiten Jahr.

Lesungsort war das Lokal „Druzba“ im Haus der Kapu, im ersten Jahr kurz nach dessen Eröffnung.

Als Letzte der ersten Lesungsreihe las am 3. Februar 1998 Eugenie Kain.

Im ersten Teil ihrer Lesung war die Erzählung „Sehnsucht nach Tamanrasset“ zu hören, im zweiten Teil zwei Auszüge aus der Kriminalerzählung „Morgenstern“, darunter das Kapitel „Das Meer der Haifischzähne“, das ein Jahr später im Band „Sehnsucht nach Tamanrasset“ veröffentlicht wurde.

Danke an Margit und Katharina Kain für die Erlaubnis, diese Lesung von Tochter bzw. Mutter  ins Netz zu stellen.

Erich Klinger, 23. März 2016

*Autorinnen 1998: Elfriede Kern, Anna Mitgutsch, Elisabeth Reichart, Eugenie Kain. Autorinnen 1999: Gundi Feyrer. Gerda E. Grossmann. unmegliche dram – zwei Schauspielerinnen, eine Musikerin über Frauenklischees. Ilse Kilic. Karin Ivancsics.

Schreibe einen Kommentar