Viola Hammer und ihr Heartbeat Project

Sendereihe
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • Viola Hammer, Pianistin und Komponistin
    59:57
audio
Liebt ihre dreißig Flöten: Hilà Lahav
audio
Da capo! Agnes Milewski: Ja, ich schreib traurige Lieder
audio
Angelina Nadalini, Malerin und Liedermacherin
audio
Statt Konzerten ein Album: Berndt Luefs "Almanac"
audio
Hingabe, Einfallsreichtum, Virtuosität: TROI
audio
Portrait Michael Eisl, Multiinstrumentalist und Komponist
audio
Neues Album von Emiliano Sampaios Meretrio
audio
Clarence Wolof & The Passengers: Island Sessions
audio
Neue Alben von Aniada a Noar und Broadlahn
audio
Lieder, beim Gehen entstanden: Silverfuchs

Zur Person: Viola Hammer wurde in Radkersburg geboren, ist 30 Jahre alt, hat an der Grazer Musik-Uni Jazz-Piano sowie Instrumental- und Gesangspädagogik studiert und ein Masterstudium für Jazzkomposition und Arrangement absolviert. Nach dem viel beachteten Debütalbum „Close Up“ mit ihrem Trio veröffentlichte sie 2015 eine CD mit ihren Kompositionen, interpretiert von einem zwölfköpfigen Ensemble: Heartbeat Project. Die Musiker sind ehemalige Studienkollegen; einige kommen wie Viola Hammer aus dem Jazz, andere aus der Klassik und dem Popbereich.

Das Musikmagazin Concerto schrieb, Viola Hammer liefere mit diesem Album die zweite hochkarätige Talentprobe ab:Unkonventionelles ist von Viola Hammer derzeit zu hören: Mit einem großen Ensemble versucht sie den Brückenschlag zwischen Jazz, Klassik und elektronischem Beat.“

Sendungsinhalt: Viola Hammer erzählt von ihrem musikalischen Werdegang, der frühen Vorliebe für Punk, Grunge und Songwriter, vom Komponieren inklusive Angst vor dem weißen Blatt, das heute oft der Bildschirm des Computers ist, von der Balance zwischen Unterrichten und künstlerischem „Austoben“ und von ihrer Musik.

Musik: Viola Hammer: Close Up, Unit Rec. 2013, Heartbeat Project, Unit Rec. 2015

Links: „Heartbeat Project“ bei Unit Records, “Aus dem selben Herzschlag heraus – Viola Hammers Heartbeat Project“ in Concerto 4/2015, Viola Hammer Trio beim Jazz Fest Wien 2015

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf Absage weggeschnitten werden!

Schreibe einen Kommentar