• landesgalerie
    29:16
  • MP3, 192 kbps
  • 40.2 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der realistische Malstil der Neuen Sachlichkeit war in Deutschland während der 1920er-Jahre vor allem in den Kunstzentren München, Dresden und Berlin vertreten.

Inwiefern die Kunstströmung jedoch auch in den östlichen Gebieten der Weimarer Republik rezipiert wurde und welche Parallelen zeitgleich in der tschechoslowakischen und polnischen Kunstszene auftraten, ist Thema dieser Ausstellung.

Ein Beitrag mit Gerda Riedler, Gabriele Spindler und Inga Kleinknecht von der Landesgalerie Linz und ein Gespräch mit der Direktorin des Kunstforums Ostdeutsche Galerie Regensburg Agnes Tieze.

 

http://www.landesmuseum.at/ausstellungen/detail/messerscharf-und-detailverliebt.html

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
17. März 2016
Veröffentlicht am:
17. März 2016
Thema:
Kultur Ausstellungen
Sprachen:
Tags:
, ,
Zum Userprofil
avatar
margit greinoecker
marge (at) servus.at
4020 linz