Werke der neuen Sachlichkeit. Messerscharf und detailverliebt

Sendereihe
Landesgalerie
  • landesgalerie
    29:16
audio
Bunte Steine - was bleibt
audio
Das geschnittene Frauenbild
audio
Reisen nach Peking, Kapstadt, London oder Mexico
audio
Family Skin
audio
THE PLACE OF THE MIND
audio
Kultur braucht Kunst
audio
VALIE EXPORT Collection Care
audio
Passion Kunst
audio
Passion Kunst
audio
Sonntagsmatinee in der Landesgalerie

Der realistische Malstil der Neuen Sachlichkeit war in Deutschland während der 1920er-Jahre vor allem in den Kunstzentren München, Dresden und Berlin vertreten.

Inwiefern die Kunstströmung jedoch auch in den östlichen Gebieten der Weimarer Republik rezipiert wurde und welche Parallelen zeitgleich in der tschechoslowakischen und polnischen Kunstszene auftraten, ist Thema dieser Ausstellung.

Ein Beitrag mit Gerda Riedler, Gabriele Spindler und Inga Kleinknecht von der Landesgalerie Linz und ein Gespräch mit der Direktorin des Kunstforums Ostdeutsche Galerie Regensburg Agnes Tieze.

 

http://www.landesmuseum.at/ausstellungen/detail/messerscharf-und-detailverliebt.html

Schreibe einen Kommentar