Eigenklang Mai 2002

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • 05 Mai2002
    62:08
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

„Wiener- und Kärntnerlieder im Vergleich
Die Sevdalinka – das bosnische städtische Lied ”

Gäste im Studio:
Mag. Isabella Maierhofer & Belinda Rešidbegovic

Am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie in Wien schließen auch dieses Semester wieder einige Studierende ihr Studium mit einer Diplomarbeit ab. Zwei von ihnen stellen ihre Arbeiten in unserer Sendung vor. Frau Mag. Isabella Maierhofer verfasste eine Diplomarbeit zum Thema Winer- und Kärntnerlieder im Vergleich. Haben sie gewusst, dass es Wienerlieder gibt, die als Kärntnerlieder bekannt sind und umgekehrt? Die Diplomandin wird die Charakteristika an ausgewählten Beispielen aus ihrer Feldforschungsarbeit darlegen. Die zweite Diplomandin Frau Belinda Rešidbegovic, zu Gast im Studio, wird uns in die bezaubernde Wunderwelt der bosnische Sevdalinka am Beispiel eines in Wien lebenden Bosnieres, Ševko Pekmesovic, entführen.

Schreibe einen Kommentar