Eigenklang September 2003

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • 09 September2003
    63:08
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

StudentInnen machen Radio, Teil 1
Havanna Son Club
Die Heimatsuche des Komponisten Kolomann Pollak

Gast im Studio: Andreas Salzbrunn

 

Einmal im Jahr bieten das Insttut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie und Eigenklang ambitionierten Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, ihre selbstverfassten Beiträge zum Thema Musik von Minderheiten auf Sendung zu bringen. Christian Girardi und Andreas Salzbrunn, zwei Studenten der Musikpädagogik, haben eine besondere Vorliebe für lateinamerikanische Musik. Ihr Beitrag präsentiert in Österreich lebende kubanische Musiker, die sich zur Gruppe Havanna Son Club zusammengetan haben.

Einen völlig unterschiedlichen Zugang hat die in Österreich studierende Japanerin Sachiko Takiguchi gewählt. Zusammen mit Barbara Preis setzt sie sich in ihrem Beitrag mit dem Rom-Komponisten Kolomann Pollak auseinander. Sachiko Takiguchi dissertiert über Romamusik; nicht nur dieses Tatsache fasziniert, sondern auch, dass Frau Takiguchi bereits bestens vertraut und befreundet mit der Roma Community ist.

Schreibe einen Kommentar