Eigenklang Mai 2005

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • 05 Mai2005
    58:55
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

Zwischen Aschik und Cem
Die Musik der Aleviten in Wien

Gast im Studio: Mag. Hande Saglam
Die Kultur der in der Osttürkei beheimateten Aleviten bietet eine Fülle von weltlichen und geistlichen Musikformen, die in dieser Sendung näher beleuchtet werden sollen. Hande Saglam erforscht diese Musikkultur im Rahmen ihrer Dissertation. Die weltlichen Aschiks stellen eine Art Minnesänger dar, während die Cem-Zeremonie zu den traditionellsten religiösen Kultformen der Aleviten zählen. Dass sich auch in Wien alevitische Vereine finden, ist nicht nur für das Forschungsthema von Bedeutung, sondern zeigt einmal mehr den multikulturellen Hintergrund dieser Stadt.

Schreibe einen Kommentar