Eigenklang Jänner 2005

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • 01 Jänner2005
    60:16
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

„Volare” in Wien

Gast im Studio: Dr. Barbara Kostner

Dr. Barbara Kostner, Fachfrau für das geistliche Lied im Gadnertal, erforscht in Wien die Musik italienischer Einwanderer. Üblicherweise würde man annehmen, dass es sich um Pizzabäcker oder Eisverkäufer handelt und tatsächlich: Barbara Kostner hat zahlreiche interessante Persönlichkeiten gefunden und vor das Mikrophon gebeten. Da ist Franco Andolfo, der in einer Wiener Innenstadtbar die heimliche Hymne „Volare” zum Besten gibt, da gibt es aber auch die „Italienerlieder”, Spottlieder auf die Migranten unseres Nachbarlandes. „Volare” in Wien ist ein musikalischer Streifzug durch eine österreichische Stadt, die auch von Italienern mitgestaltet wird.

Schreibe einen Kommentar