Eigenklang Februar 2006

Sendereihe
Eigenklang – Die Sendung des Instituts für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie
  • 02 Februar2006
    62:24
audio
Singen in Wiener Communities: St Sava und schwedisches Lichterfest
audio
Produktionen von Studierenden: Volksmusik aus Südtirol und Siebenbürgen
audio
Eigenklang - MMRC Lecture 2020
audio
UNESCO Erbe Heurigenkultur und kurdische Musik in Syrien
audio
Eigenklang 09-2020 - Music in the Experience of Forced Migration
audio
Eigenklang 0620 - Flamenco Fusion
audio
Afro-karibische Plena in San Juan und Puerto Rico. Ein urbanes, soziales und musikalisches Phänomen
audio
Von Slowenien um die halbe Welt mit Svanibor Pettan - Abenteuer in der Angewandten Ethnomusikologie
audio
Eigenklang März 2020: Kurdische Musik aus Iran und die Rahmentrommel Daf
audio
Eigenklang 2/2020: Ensemble LADO

„Slavko Ninic – Obertschusch mit Auftrag”

Moderation und Gestaltung: Gregor Grömmer
Wer kennt sie nicht? Wer hat sie nicht irgendwo schon einmal gesehen und etwas Neues über Musik gelernt, die seit Jahrhunderten Wien umwandert? DIE TSCHUSCHENKAPELLE. Ihr Repertoire reicht von Bosnischen Volksliedern, über griechische Heimatweisen und russische Oden bis hin zum Wienerlied, dem sie sich rührend anders zuwenden. Der Anspruch, in sich all das zu vereinigen, was eine musikalische Reise durch Wien ergäbe, wir vor allem durch eine gehörige Portion Humor gewürzt. Slavko Ninic, seines Zeichens Obertschusch der Formation und laut CD-Booklet der „Möchtegern-Zar” der Band, ist der huttragende Mastermind mit dem Auftrag, den 2/4-Takt zu neunvierteln.

Schreibe einen Kommentar